Friedhelm Fragemann, SPD-Ratsfraktionsvorsitzender und stellv. Vorsitzender des SPD-OV Altstadt Verkehr SPD fordert eine schnelle Sanierung der alten Zechenbahnbrücke

Mit Ernüchterung haben die Dorstener Genossinnen und Genossen, insbesondere in den Stadtteilen Hervest sowie Feldmark und Altstadt die Ankündigung von Stadtbaurat Holger Lohse über die Sperrung der Zechenbahnbrücke aufgenommen.

„Die Brücke hat eine stadtteilverbindende Funktion zwischen den Ortsteilen Feldmark und Hervest und ist für Radfahrer und Fußgänger unverzichtbar. Es ist nicht nachvollziehbar, dass die Brücke überhaupt in diesen Zustand gekommen ist, der eine Sperrung erforderlich macht“, ärgert sich der SPD-Ratsfraktionschef Friedhelm Fragemann und macht zugleich deutlich, dass es nun darum gehe, die Nutzung so schnell wie möglich wieder sicherzustellen und überdies einen Ausbau des schmalen Fuß- und Radweges auf dem Brückenkörper in Angriff zu nehmen. Die Brücke sei auch eine zentrale Nord-Süd-Verbindung zwischen der Römer-Lippe-Route und der als Radweg genutzten alten Bahntrasse Wesel-Haltern.

Veröffentlicht am 30.08.2014

 

Yasmin Fahimi, SPD-Generalsekretärin, nahm im April den Dorstener Appell gegen Fracking entgegen Umwelt Dorstener Trink- und Grundwasser bedroht

Rohstoff Schiefergas wichtiger als Rohstoff Wasser?

Vor Jahren drohten viele eigene Brunnen im Dorstener Norden zu versiegen. Die Wasserentnahme aus den RWW-Tiefbrunnen, u.a. in der Üfter Mark, ließ den Grundwasserspiegel sinken. Die Folge für Eigenversorger: Brunnen aufgeben oder neu und tiefer bohren.

Heute bedroht ein viel schlimmeres Szenario unser wichtigstes Lebensmittel. Sieben Gesellschaften haben sich nämlich inzwischen Flächen unter Dorstener Gebiet reservieren lassen.

Das Ziel: Das in Tiefen zwischen 1000 und 4000 Meter im Gestein gebundene Schiefergas mit Hilfe von Druck, Wasser, Sand und hochgiftigen Chemikalien zu lösen und zu fördern.

Die Gefahr: Der Giftcocktail kann über viele „Stockwerke“ auch in Wasser führende Schichten gelangen.

Die Folge: Das Wasser, unser Lebensmittel Nr.1, ist dauerhaft verseucht.

Veröffentlicht am 26.08.2014

 

Friedhelm Fragemann leitet die SPD-Fraktion im Dorstener Stadtrat. Sein Markenzeichen: Klare Kante im Reden und Handeln Kommunalpolitik 3 Fragen an Friedhelm Fragemann

1. Frage:

Wie ist die Fraktionsarbeit angelaufen?

Friedhelm Fragemann: Die neue SPD-Ratsfraktion ist gut aufgestellt und hoch motiviert; die Arbeit funktioniert intern reibungslos, was allerdings auch unabdingbare Voraussetzung für die Auseinandersetzungen mit dem politischen Gegner ist, die eben nicht von Harmonie geprägt ist, wie schon die Debatte über Wettbürosteuer und andere sogenannte Vergnügungssteuern mit Spielsuchtcharakter gezeigt hat.

Veröffentlicht am 23.08.2014

 

Frank Schwabe, MdB, SPD-Kreisverbandsvorsitzender Bundespolitik SPD-Kreisverbandsvorsitzender Frank Schwabe, MdB, setzt sich für weitere Hilfen ein

„Die Bundesregierung hat am vergangenen Mittwoch die weitere Entlastung der Kommunen bei den Sozialausgaben beschlossen. Damit wird ein Teil eines Versprechens eingelöst, für das sich die SPD im Rahmen der Koalitionsverhandlungen eingesetzt hat“, so der SPD-Kreisverbandsvorsitzende Frank Schwabe, MdB. Konkret sieht der Gesetzentwurf Entlastungen in Höhe von einer Milliarde Euro vor. 500 Mio. Euro werden über den Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer verteilt. Um weitere 500 Mio. Euro wird der Bundesanteil an den Kosten der Unterkunft für Langzeitarbeitslose steigen. Frank Schwabe: „Mit dieser Regelung werden die Entlastungen dorthin gelenkt, wo sie tatsächlich benötigt werden. Deshalb wird auch der Kreis Recklinghausen und seine Städte davon profitieren.“

Veröffentlicht am 22.08.2014

 

Michael Hübner, MdL, kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion NRW MdB und MdL Michael Hübner: „Wir sorgen für die Entlastung der Kommunen in NRW“

Das Bundeskabinett hat heute weitere Entlastungen für die Kommunen beschlossen. Bereits ab Januar 2015 sollen die Städte und Gemeinden eine Milliarde Euro jährlich erhalten. „Diese Einlösung des Versprechens aus dem Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD ist ein gutes Zeichen und wurde gerade von uns in NRW immer wieder neu eingefordert“, kommentiert Michael Hübner, direkt gewählter Landtagsabgeordneter u.a. für den Dorstener Süden (Altendorf-Ulfkotte, Feldmark, Altstadt, Hardt, Östrich, Holsterhausen und Hervest) sowie Kommunalexperte der SPD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag.

Veröffentlicht am 20.08.2014

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.0.033.9 - 002008823 -

Die SPD Dorsten auf Facebook


Michael Baune
Stadtverbandsvorsitzender
michael.baune(at)go4more.de


Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender
fraktion(at)spd-dorsten.de


Michael Hübner
Landtagsabgeordneter
andreas.dunkel(at)landtag.nrw.de


Hans-Peter Müller
Landtagsabgeordneter
hans-peter.mueller(at)landtag.nrw.de


Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de


Jutta Haug
Europaabgeordnete
europabuero(at)jutta-haug.de

 

Termine

Alle Termine öffnen.

07.09.2014, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Tanztee der SPD Holsterhausen

11.10.2014, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr Herbstfest der SPD Holsterhausen

16.11.2014, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Tanztee der SPD Holsterhausen

Alle Termine

 

Counter

Besucher:2008824
Heute:66
Online:3
 

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362-98140
Fax: 02362-98141
stadtverband(at)spd-dorsten.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

 Montag: 10 - 14 Uhr
 Dienstag: 15 - 17 Uhr
 Mittwoch: 10 - 14 Uhr
 Donnerstag: 10 - 14 Uhr
 

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion(at)spd-dorsten.de

 

WebsoziInfo-News

20.08.2014 16:04 Digitale Agenda
Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion erläutert das “Arbeitsprogramm für eine umfassende Digitalisierungspolitik” Mit der Digitalen Agenda hat die Bundesregierung ein ambitioniertes Arbeitsprogramm und Eckpunkte einer umfassenden Digitalisierungspolitik vorgelegt, die jetzt in enger Abstimmung mit den Bundestagsfraktionen sowie unter Einbeziehung von Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft umgesetzt werden soll. Mehr bei spdfraktion.de

19.08.2014 09:32 Gesche Joost stellt prominent besetzten D64-Beirat vor
D64, Zentrum für Digitalen Fortschritt, beruft vier weitere Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Forschung in den Beirat. Der Verein sieht das als Bestätigung seiner zunehmenden Bedeutung als wichtige netzpolitische Denkfabrik in Deutschland. –> zum Artikel bei D64

18.08.2014 08:12 Trauer um Nobbi
Er war einer der Gründer der WebSozis vor über 11 Jahren und bis zum Ende ein Sozialdemokrat, der sich zwar auch über manche Entscheidung geärgert hat, aber seiner SPD und ihren Ideale und Zielen immer treu geblieben ist. Norbert Müschen aus Goch war stolz auf “sein Kind” und das was daraus geworden ist. Ein Ideen-

12.08.2014 07:38 Wir brauchen ein IT-Sicherheitsgesetz
Zum Thema schreibt Gerold Reichenbach MdB, als zuständiger Berichterstatter im Netzpolitik-Blog der SPD-Bundestagsfraktion: Internetdienstanbieter müssen Kundendaten auf ihren Servern besser schützen. Sichere Passwörter des Einzelnen können die Sicherungsmaßnahmen der Unternehmen nicht ersetzen. Wir brauchen darum dringend ein IT-Sicherheitsgesetz mit klaren Anforderungen und Meldepflichten. –> weiterlesen

18.07.2014 14:46 “Nichts gelernt aus dem Urteil zur Vorratsdatenspeicherung?”
Innerhalb von einer Woche hat Großbritannien das Notstandgesetz DRIP (Data Retention and Investigatory Powers Bill) beschlossen, das am Freitag nach Unterzeichnung der Queen mit sofortiger Wirkung in Kraft getreten ist. Birgit Sippel, innenpolitische Sprecherin der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament ist schockiert: „Es kann nicht sein, dass so eine Gesetzgebung im Zeitraffer durchgewunken wird, wo

Ein Service von websozis.info