Turbulenzen im Rhader Haus der Geborgenheit Allgemein Rhader „Haus der Geborgenheit“ macht Schlagzeilen

Kündigungswelle nach „Hilfeschrei“ wirft Fragen auf

Nach einem Bericht der Dorstener Zeitung wurde 11 Mitarbeiterinnen der MANTRA Sozial GmbH im Rhader „Haus der Geborgenheit“ wegen „nachhaltig gestörtem Vertrauensverhältnis“ gekündigt.

Was ist passiert? Die Mitarbeiterinnen haben aufgezeigt, völlig überlastet zu sein. „Die Personaldecke reicht vorne und hinten nicht“. Ein Hilfeschrei, so die Betroffenen. Die Geschäftsführung sieht das anders.

Die jetzt folgende juristische, arbeitsrechtliche Auseinandersetzung ist eine Sache. Andererseits sind die ersten „Verlierer“ in dieser Auseinandersetzung immer die zu Betreuenden.

Veröffentlicht am 31.07.2014

 

Allgemein Sommergruß von Frank-Walter Steinmeier

Zu Beginn meiner zweiten Amtszeit als Außenminister habe ich –bewusst ein bisschen provokant– gesagt, in der deutschen Öffentlichkeit sei zu wenig Platz für Außenpolitik. Als wirtschaftlich starkes und weltweit vernetztes Land können wir uns das nicht leisten.

Heute kann davon keine Rede mehr sein. Außenpolitik flimmert jeden Tag auf deutschen Bildschirmen. Bitter ist nur, dass es fast immer dramatische und verstörende Bilder sind, die von den Krisenschauplätzen auf unsere Wohnzimmer einstürmen: der seit über drei Jahren andauernde, brutale Bürgerkrieg in Syrien, und die Flüchtlingsnot in seinem Gefolge. Die wieder aufflammende Gewalt im Irak und die Gefahr eines ordnungslosen Raumes an der Grenze zu Syrien, einer Brutzelle für den Terror. Und natürlich die erschütternden Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern. Gaza braucht sofort eine Waffenruhe – das habe ich beiden Seiten auf meiner Reise vor wenigen Wochen gesagt. Denn nur dann kommen wir langsam weg von einer militärischen, hin zu einer politischen Logik, die sich den Lebensbedingungen der Palästinenser und dem Sicherheitsbedürfnis der Israelis widmet. Beide Ansprüche sind in einer Zwei-Staaten-Lösung vereinbar – davon bin ich überzeugt.

Veröffentlicht am 30.07.2014

 

Hat es nicht leicht: Sigmar Gabriel, SPD-Parteivors., Vizekanzler, Wirtschafts- und Energieminister Bundespolitik Krise oder Sommertheater?

GroKo streitet – Was denkt die Basis?

Auch ein monatelanger Verhandlungsmarathon, um eine Koalitionsvereinbarung zu formulieren, ist keine Garantie für erfolgreiches und harmonisches Regieren. In der Regel ist es der kleinste Partner, der die Backen am weitesten aufbläst. War es früher die FDP, ist es jetzt die CSU. „Kommt die Maut nicht, ist die Koalition am Ende“, so Seehofer.

„Keine deutschen Waffen in Spannungsgebiete“, so die Rechtslage, die der zuständige Minister Sigmar Gabriel endlich wieder einhalten will. „So geht das nicht“, tönt die CSU.

Veröffentlicht am 29.07.2014

 

Friedhelm Fragemann, SPD-Fraktionsvorsitzender. Kommunalpolitik Fragemann: Ich akzeptiere nötige Auflagen, aber alles hat Grenzen

Das große Sommer-Interview der Dorstener Zeitung, lesen Sie heute den letzten Teil:

DZ: Aber Deutschland verlangt von Griechenland und Spanien auch knallhartes Sparen.

Fragemann: Mal abgesehen davon, dass eine Politik, bei der 50 Prozent der jungen Leute keine Arbeit haben, irgendwann zu Aufständen führen muss – wir sind nicht Griechenland. Dorsten hat eine viel bessere Struktur. Deshalb wäre es völlig absurd, alles kaputt zu sparen. Ich akzeptiere nötige Auflagen, aber alles hat Grenzen.

Veröffentlicht am 26.07.2014

 

Friedhelm Fragemann, SPD-Fraktionsvorsitzender. Kommunalpolitik ...der führt uns nach Absurdistan

Die Dorstener Zeitung interviewte Friedhelm Fragemann, Fraktionsvorsitzender der SPD-Stadtrats-Fraktion. Lesen Sie hier den zweiten Teil unserer dreiteiligen Serie:

DZ: Was aber, wenn die Finanzaufsicht ihr Veto einlegt oder nicht einkalkulierte Mehrbelastungen zu noch härteren Einschnitten zwingen?

Fragemann: Ich bin gegen vorauseilenden Gehorsam. Es muss möglich sein, dass wir nachjustieren können, falls dies sinnvoll ist. Und es kann doch nicht sein, dass notwendige und sogar genehmigte und geförderte Projekte nicht realisiert werden, weil uns Sparauflagen daran hindern oder wir nicht das erforderliche Personal dafür haben. Da muss man uns eine längere Leine geben.

Veröffentlicht am 24.07.2014

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.0.032.9 - 001958687 -

Die SPD Dorsten auf Facebook


Michael Baune
Stadtverbandsvorsitzender
michael.baune(at)go4more.de


Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender
fraktion(at)spd-dorsten.de


Michael Hübner
Landtagsabgeordneter
andreas.dunkel(at)landtag.nrw.de


Hans-Peter Müller
Landtagsabgeordneter
hans-peter.mueller(at)landtag.nrw.de


Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de


Jutta Haug
Europaabgeordnete
europabuero(at)jutta-haug.de

 

Termine

Alle Termine öffnen.

07.09.2014, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Tanztee der SPD Holsterhausen

11.10.2014, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr Herbstfest der SPD Holsterhausen

16.11.2014, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Tanztee der SPD Holsterhausen

Alle Termine

 

Counter

Besucher:1958688
Heute:51
Online:1
 

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362-98140
Fax: 02362-98141
stadtverband(at)spd-dorsten.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

 Montag: 10 - 14 Uhr
 Dienstag: 15 - 17 Uhr
 Mittwoch: 10 - 14 Uhr
 Donnerstag: 10 - 14 Uhr
 

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion(at)spd-dorsten.de

 

WebsoziInfo-News

18.07.2014 14:46 “Nichts gelernt aus dem Urteil zur Vorratsdatenspeicherung?”
Innerhalb von einer Woche hat Großbritannien das Notstandgesetz DRIP (Data Retention and Investigatory Powers Bill) beschlossen, das am Freitag nach Unterzeichnung der Queen mit sofortiger Wirkung in Kraft getreten ist. Birgit Sippel, innenpolitische Sprecherin der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament ist schockiert: „Es kann nicht sein, dass so eine Gesetzgebung im Zeitraffer durchgewunken wird, wo

02.06.2014 07:52 Wenn Google vergessen soll
Google hat ein Formular zur Datenlöschung ins Netz gestellt: EU-Bürger können jetzt die Löschung unliebsamer Daten aus Listen der Google-Suche beantragen. Ein Beratergremium soll dem Konzern bei der Umsetzung helfen. Zum Formular

27.05.2014 16:37 Sozial digital
Gesche Joost und Lars Klingbeil, sind federführend verantwortlich für das neue „Programm für die Digitale Gesellschaft“ der SPD. Im SPD.de-Interview erklären sie, was es damit auf sich hat und wie damit ein Prozess eingeleitet werden soll, in dem sozialdemokratische Antworten auf die Herausforderung der weltweit vernetzten Gesellschaft gefunden werden.

23.05.2014 06:17 Es sagte …
“Weil wir wollen, dass Daten diskriminierungsfrei transportiert werden, müssen wir gleichzeitig dazu beitragen, dass dies nicht an technischen Gründen scheitert. Darum lassen wir beim Thema Breitband auch nicht locker.” Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von NRW meint, dass “Medien und Netzpolitik, Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik zusammen gedacht werden müssen”

02.05.2014 12:58 Fachgespräch zum Thema IT-Sicherheit
Gestohlene Passwörter, abgefangene E-Mails oder gehackte Facebook-Accounts: Die Kriminalität im Internet nimmt ständig zu. Der Ausschuss Digitale Agenda beschäftigt sich angesichts dessen in einem öffentlichen Fachgespräch am Mittwoch, 7. Mai 2014, ab 14.30 Uhr im Raum 4.600 des Paul-Löbe Hauses in Berlin mit der IT-Sicherheit. Mehr dazu beim Deutschen Bundestag

Ein Service von websozis.info