Herzlich Willkommen auf der Homepage der SPD Dorsten!

Tagesaktuell sind wir auf unserer Facebook-Seite:

 
 

Dr. Hans-Udo Schneider, Genosse im SPD-Ortsverein Wulfen. Ortsverein "Wenn’s drauf ankommt - Sparkasse"

Darauf können sich die Menschen nicht mehr verlassen. Ähnlich wie Bahn und Post, ziehen sich nunmehr auch die Sparkassen immer mehr aus der Fläche zurück. Gab es im Jahr 2000 noch 17.530 Filialen, so werden es 2020 nur mehr 11500 sein. Sparkassen sind Körperschaften öffentlichen Rechts. Sie haben die Aufgabe, breiten Bevölkerungsschichten Möglichkeiten der Geldanlage zu bieten, den Zahlungsverkehr durchzuführen und die Kreditbedürfnisse der mittelständischen Wirtschaft zu befriedigen. Die räumliche Nähe über ein dichtes Filialnetz gehörte bislang zu den großen Vorteilen der Sparkasse. Dieser Vorteil schwindet. Alte, Kranke, Behinderte und Menschen, die aus prinzipiellen Gründen Online-Banking und Selbstbedienung ablehnen, haben das Nachsehen. Die Sparkassen verweisen zur Begründung ihres Rückzugs auf verändertes Kundenverhalten, Kostendruck, die fortdauernde Niedrigzinsphase und den Wettbewerb. Die Gemeinwohlorientierung hat gegenüber dem betriebswirtschaftlichen Denken wieder einmal das Nachsehen. Trotz glänzender Bilanzen hat die Sparkasse die Schließung ihrer Filiale in Barkenberg beschlossen.
 

Veröffentlicht am 10.12.2017

 

Bundespolitik Die SPD im Mittelpunkt

Was ist mit der Konkurrenz los?

Eines muss man der SPD lassen. Sie diskutiert, sie argumentiert, sie ringt mit sich. Kurz: Sie lebt. Der Berliner Parteitag hat bewiesen, dass es keine einfachen Antworten auf die drängenden Fragen der Zeit gibt. Während die SPD bereit ist, in Berlin, wie zuvor in Dorsten, einen Blick zurückzuwerfen, aber zwei nach vorn zu richten, scheint sich die Konkurrenz in die Büsche geschlagen zu haben. Das Geschwafel von der historischen Verantwortung, die die SPD plötzlich zu tragen hat, soll in erster Linie von der eigenen Schwäche ablenken.

 

Veröffentlicht am 10.12.2017

 

Hier wird zu schnell gefahren - Teilabschnitt der Lembecker Straße. Verkehr Rhade: Motorisierter Verkehr nimmt zu - und nervt

Zeit, etwas dagegen zu tun

Die fast 3 Kilometer lange gerade Verkehrsachse zwischen Erle und Lembeck, mitten durch Rhade, entwickelt sich zum ernsten Rhader Problem. Neben dem Binnenverkehr innerhalb unseres Stadtteils, sind es die ortsteilverbindenden Fahrten, sowie der Zielverkehr (überörtlich) von und zur A31, die die Lembecker-, Erler Straße zu bestimmten Zeiten „unüberquerbar“ machen. Zeit, dass sich die Verwaltungen in Dorsten und des Kreises Recklinghausen damit beschäftigen. Vorarbeiten der Rhader SPD und des Rhader Bürgerforums liegen auf dem Tisch.

  • Das Ziel: Entschleunigung des Verkehrs
  • Wie?: Mittelinseln, Kreisverkehre, Baumallee, Tempolimit, Kontrollen, Rad und Gehwegsanierung, …
  • Das Ergebnis: Mehr Sicherheit, mehr Gesundheit, mehr Zufriedenheit, mehr Lebensqualität

Bericht von Dirk Hartwich, SPD-Ortsverein Rhade

Veröffentlicht am 08.12.2017

 

Vier Delegierte aus NRW: Mittendrin Jennifer Schug. Bundespolitik SPD: Das ist unser Weg: Modern und gerecht.

Martin Schulz wiedergewählt – Ergebnisoffene Gespräche ja, Automatismus nein

Ein spannender Parteitag der SPD in Berlin. Jennifer Schug, SPD-Vorsitzende in Dorsten und Delegierte vor Ort teilt die wichtigsten Ergebnisse mit:

  • Martin Schulz wird mit knapp 82% wiedergewählt.
  • Der Leitantrag des Vorstand wird mit großer Mehrheit angenommen.
  • Es wird Gespräche mit der Union geben – aber ergebnisoffen. „Das garantiere ich“, so Martin Schulz.
  • Ob danach Verhandlungen über eine neue GroKo aufgenommen werden, entscheidet ein weiterer Parteitag.

Reaktionen: CDU begrüßt, CSU stänkert, FDP bekommt kalte Füße und bietet der CDU Tolerierung einer Minderheitsregierung an.

Veröffentlicht am 07.12.2017

 

Vertritt die Dorstener SPD beim Bundesparteitag in Berlin: Jennifer Schug. Bundespolitik SPD-Parteitag in Berlin - Jennifer Schug aus Dorsten ist dabei

Vorab drei Fragen an die Stadtverbandsvorsitzende

1. Frage: Du wirst die Dorstener SPD als Teil der Delegation des SPD-Kreisverbandes Recklinghausen beim Bundesparteitag in Berlin (7. bis 9.12.) als vertreten. Mit welcher Erwartung?

Jennifer Schug: Ich freue mich vor allem auf richtungsweisende Entscheidungen! Ich erwarte von unserer Partei ganz klar, die Aufbruchsstimmung unserer Mitglieder und den Willen zu Erneuerung, die in den letzten Wochen und Monaten nicht nur spürbar waren, sondern auch bereits Gestalt angenommen haben, in einem dementsprechenden mutigen Beschluss gipfeln zu lassen.

2. Frage: Die SPD-Basis, nicht nur in Dorsten, scheint gegen eine neue GroKo zu sein. Hast Du Dich bereits festgelegt oder willst Du die Parteitagsdiskussion abwarten?

Jennifer Schug: Ich bin tatsächlich ebenfalls gegen eine GroKo, aus drei Gründen:
1.
Die Mehrheit unserer Mitglieder scheint klar gegen eine große Koalition zu sein.
2. Deutschland braucht eine demokratische und konstruktive Opposition
3. Unsere Partei benötigt die kommenden Monate und Jahre, um sich inhaltlich offensiv und konkret aufzustellen und sich ein klares Profil zu geben.

3. Frage: Alle blicken gespannt nach Berlin. Wie und wann willst Du die Dorstener SPD-Mitglieder und die Öffentlichkeit über Deine Erkenntnisse informieren?

Jennifer Schug: Ich werde einen größeren Verteilerkreis, bestehend aus unseren Pressebeauftragten, Stadtverbands- und Fraktionsvorstand am Ende eines jeden Tages kurz per E-Mail über meine persönlichen Eindrücke informieren.

Veröffentlicht am 07.12.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 003088309 -

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

 

Counter

Besucher:3088310
Heute:109
Online:4
 

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362-98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Persönliche Termine nach Absprache.

 

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

 

WebsoziInfo-News

12.12.2017 14:23 Mit Verantwortung und Visionen nach vorn
Drei Tage intensiver Debatten – kontrovers, inhaltlich stark und durchweg fair: Der Bundesparteitag der SPD stand nach dem schmerzhaften Ergebnis bei der Bundestagswahl und mitten in der Frage nach einer Beteiligung an einer Regierung vor großen Herausforderungen. 600 Delegierte und der Parteivorstand diskutierten in Berlin leidenschaftlich über neue Wege in eine bessere Zukunft – für

12.12.2017 14:13 SPD-Fraktion beschließt Antrag zur Bekämpfung von Steuerdumping
Die SPD-Bundestagsfraktion hat am Montag einen Antrag zur Bekämpfung von unfairem Steuerwettbewerb beschlossen. Mit dem Antrag werden neue Maßnahmen gegen unfairen Steuerwettbewerb innerhalb und außerhalb der Europäischen Union vorgeschlagen. Dabei steht die Verschärfung der Kriterien für unfairen Steuerwettbewerb, die Einführung von Mindeststeuersätzen in der EU und die Stärkung der nationalen Abwehrrechte im Mittelpunkt. Der Antrag

12.12.2017 14:11 Glyphosat – Ausstieg schnellstmöglich und endgültig
Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die aktiv Umwelt-, Natur-, und Tierschutzziele verfolgt. Die Anwendung von Totalherbiziden, wie glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel, trägt eindeutig nicht dazu bei. Deutschland muss aus der Anwendung endgültig aussteigen und den Rückgang der biologischen Vielfalt stoppen. „Die intensive Landbewirtschaftung mit hohem Pestizideinsatz ist die Hauptursache dafür, dass Bienen und

11.12.2017 14:13 Schwangerschaftsabbruch: Ärztinnen und Ärzte nicht kriminalisieren
Der Schwangerschaftsabbruch ist eine medizinische Leistung für Frauen in einer Notlage. Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Gießen ist für die SPD-Bundestagsfraktion aber klar: Der § 219a des Strafgesetzbuches kriminalisiert Ärztinnen und Ärzte, selbst wenn sie nur über die angebotene Leistung Auskunft geben. Die SPD-Fraktion hat deshalb einen Gesetzentwurf erarbeitet, der die Abschaffung dieses Paragrafen vorsieht,

08.12.2017 11:47 Dietmar Nietan zum Schatzmeister wiedergewählt
Dietmar Nietan wurde am 08.12.2017 auf dem Ordentlichen SPD-Bundesparteitag in Berlin zum Schatzmeister der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands wiedergewählt.   Wahlergebnis Dietmar Nietan:   Abgegebene Stimmen 568   davon gültige Stimmen 563   Ja-Stimmen 521 (92,54 %)   Nein-Stimmen 34   Enthaltungen 8

Ein Service von websozis.info