Michael Baune: "Altro Mondo soll sich den städtebaulichen Entwicklungszielen in Barkenberg verpflichten"

Stadtentwicklung


Michael Baune, stellv. Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dorsten.

Die SPD-Ratsfraktion erhält zunehmend Hinweise aus der Bürgerschaft, die Zweifel darüber aufkommen lassen, ob die in der geltenden Siedlungsvereinbarung Barkenberg formulierten „Städtebaulichen Entwicklungsziele“ in der derzeitigen Vermietungspraxis (noch) Berücksichtigung finden.

Ein gewichtiger Grund hierfür dürfte nach Ansicht des stellv. Vorsitzenden der SPD-Ratsfraktion, Michael Baune, auch darin liegen, dass ein wesentlicher „Player“, die Altro Mondo, bislang nicht Kooperationspartner in der Siedlungsvereinbarung ist. „Es ist darauf zu drängen, dass auch die Altro Mondo durch Beitritt zur Siedlungsvereinbarung sich ihrer sozialen Verantwortung in Barkenberg stellt“, fordert Michael Baune in einem Antrag zur nächsten Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses.

„Die aus unserer Sicht unbefriedigende Vermietungspraxis sorgt bereits jetzt für teils dramatische Entwicklungen, die der Aufwertung des Stadtteils und einer langfristigen sozialen und ökonomischen Stabilisierung entgegenwirken und die durchaus vorhandene Integrationskraft des Quartiers übersteigt“, konstatiert Baune die gegenwertige Situation. Die SPD-Fraktion sieht es als unmittelbar erforderlich an, mit allen wesentlichen auf dem Wohnungsmarkt in Barkenberg vertretenen Akteuren zu verbindlichen Vereinbarungen zu gelangen, wie die städtebaulichen Entwicklungsziele der Siedlungsvereinbarung im operativen Vermietungsgeschäft realisiert werden. „Wir sehen dringenden Handlungsbedarf, da sich unter anderem auch vor dem Hintergrund des – sozial unzureichend flankierten – Zuzugs von Zuwanderern erheblicher ‚sozialer Sprengstoff‘ zu entwickeln scheint“, so Baune abschließend.

Der Antrag der SPD-Ratsfraktion im Wortlaut:


„Die Verwaltung wird beauftragt, neben den bereits in der Siedlungsvereinbarung Barkenberg als Kooperationspartner bezeichneten Wohnungsgesellschaften (LEG, DWG) auch die übrigen in Barkenberg aktiven Wohnungsgesellschaften (insbesondere Altro Mondo) dazu zu bewegen, der Siedlungsvereinbarung Barkenberg beizutreten und sich damit den „Städtebaulichen Entwicklungszielen“ zu verpflichten.“

 
 

WebsoziCMS 3.6.9 - 003207691 -

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

 

Counter

Besucher:3207692
Heute:376
Online:9
 

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Persönliche Termine nach Absprache.

 

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

 

WebsoziInfo-News

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info