Herzlich Willkommen auf der Homepage der SPD Dorsten!

Tagesaktuell sind wir auf unserer Facebook-Seite:

 

02.02.2020 in Topartikel Veranstaltungen

Nominierungsparteitag Dorstener SPD am 14.02.

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger Dorstens,

Am 13.09.2020 wählen Sie eine neue Stadtspitze und stellen damit die Weichen für die kommunalpolitische Zukunft unser er Stadt. Als neue Bürger meister in möchte ich, gemeinsam mit der Dorstener SPD, diese Zukunft aktiv zum Wohle aller Menschen in Dorsten gestalten.

Ich stehe für einen authentischen, bürgernahen und modernen Politikstil , der die Herausforderungen in unserer Stadt pragmatisch, transparent und unter Einbeziehung sämtlicher Beteiligter meistert. Dabei wer den die Menschen und ihre individuellen Interessen im Vordergrund stehen – unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit oder ihrem Wahlverhalten.

Zeitgemäße und dem Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger verpflichtete Kommunalpolitik, setzt nach meinem Verständnis voraus, dass Entscheidungen und städtisches Handeln jeder zeit nachvollziehbar, gerecht und sachlich fundiert sind.

Ich freue mich dar auf, nun den nächsten Schritt zu gehen! Und es wär es chön, wenn Sie uns und mich dabei unterstützen. Daher lade ich Sie herzlich zu diesem  für mich persönl ich sehr besonderen  Parteitag der Dorstener SPD ein.

Über eine Rückmeldung bis zum 12.02.2020 würden wir uns freuen.

Ihre Jennifer Schug

18.02.2020 in Bundespolitik von SPD Rhade

Wofür steht die CDU?

 

Orientierungslos sucht sie den Notausgang 

Hatten wir diese Frage nicht schon einmal? Ja, aber statt CDU stand da SPD. Wenn die Zustimmung der Wähler abnimmt, nehmen die Selbstzweifel zu. Das, was die CDU jetzt durchmacht, hat die SPD hinter sich. Nämlich die Frage, wer steht für was? Wer sollte an der Spitze stehen? Wer bietet Orientierung? Merz? Ein Mann von gestern. Spahn? Seine Zeit ist noch nicht reif. Laschet? Wir in NRW wissen, dass er überschätzt wird. Söder? Strippenzieher, Taktiker, Machtmensch. Und unberechenbar. Die Union versucht über Personen etwas zu finden, was ohne inhaltliche Klarstellung nicht funktioniert. „Wofür steht die CDU?“ Die Öffentlichkeit, befeuert von der veröffentlichten Meinung, fragt unerbittlich. Und das ist gut so. Bisher konnte sie sich nämlich hinter der SPD bestens verstecken. Die CDU war immer ein Meister darin, übrigens nicht nur in Berlin und Düsseldorf, sondern auch in Dorsten, politische Erfolge der sozialdemokratischen Konkurrenz in eigene zu verwandeln und bei aufgedeckten Fehlern, die Verantwortung allein der SPD zuzuschieben. Das alles nur zur Klarstellung der aktuellen Lage. Häme gegenüber der Union ist nicht angebracht. Deutschland braucht die Union. Das heißt nicht, dass sie immer regieren muss. Es wird ihr gut tun, sich in der Opposition zu regenerieren. 

Ein Zwischenruf aus Rhade 

17.02.2020 in Umwelt von SPD Rhade

Dorsten und der Klimaschutz

 

Noch überwiegen die Absichtserklärungen

Es gibt seit 2014 ein hervorragendes Dorstener Klimaschutzkonzept und inzwischen auch einen Klimaschutzbeauftragten, der die Umsetzung als Controller begleiten und ein Netzwerk mit „Willigen“ knüpfen soll. Damit ist Dorsten eigentlich gut gerüstet, um den negativen Auswirkungen der Erderwärmung mit ihren katastrophalen Folgen, auch lokal, zu begegnen. Eigentlich. In der Realität treten wir auf der Stelle. Die aktuelle öffentliche Diskussion über Schotterbeete und Baumfällungen in der Stadt sind nur kleine Indizien, dass es nicht wirklich vorangeht. Betrachten wir die 3 großen CO2-Blöcke, die unser Klima in der Lippestadt entscheidend beeinflussen:

- Der Verkehr ist mit ca. 38% absoluter Spitzenreiter

- Gefolgt von den privaten Haushalten mit ca. 30%

- In fast gleicher Größenordnung, mit ca. 29%, sind das Gewerbe und die Industrie beteiligt

Klar, macht Kleinvieh auch Mist, aber parallel gehören die 3 genannten Sektoren komplett auf den Prüfstand. Wir fragen die Stadtverwaltung:

- Was wurde im Bereich Verkehr seit 2014 eingeleitet, um Verbesserungen in der Energiebilanz zu erzielen?

- Wer hat wann, mit welchen Mitteln die privaten Haushalte, die Gewerbetreibenden und die Industrie motiviert, aktiv den Klimaschutz zu fördern?

Nachfragen zum Klimaschutz aus Rhade

16.02.2020 in Allgemein von SPD Rhade

Sonntagsgedanken - in Gedichtform*

 

Muttilos

Ein Beben geht durch unser Land
Als wäre es ein Weltenbrand
Die Medien orientierungslos
Denn Deutschland ist bald muttilos

Wer führt uns dann durch alle Krisen
Befreit den Haushalt von den Miesen
Wer rettet Euro und EU
Und führt so sacht die CDU

Wer bietet mit Physikgehirn
Den Trumps und Putins kalt die Stirn
Wer zeigt Migranten Menschlichkeit
Schließt Grenzen auch zur rechten Zeit

Wer ist in aller Welt beliebt
Weil sie sich stets bescheiden gibt
Wer fördert auch am fremden Orte
Die deutsche Wirtschaft und Exporte

Wer ist die Fleisch geword'ne Mitte
Regiert mit Anstand und mit Sitte
Sagt niemals "Basta!", denn sie schweigt
Wenn ein Minister was vergeigt

Doch diese Zeit ist bald vorbei
Wir fühlen uns dann viel zu frei
Sind rat- zugleich und hoffnungslos 
Denn bald schon sind wir muttilos

Und Deutschland wird ins Chaos sinken
In der Parteien Streit ertrinken
Europa wird alsbald zerfallen
Zerhackt von Putins mächt'gen Krallen

Von Asien bis nach Afrika
Schallt laut der Ruf nach Angela
Denn alle woll'n auf ihren Schoß
Doch ach, die Welt bleibt muttilos!

Engelbert Volks ist seit fast 50 Jahren Mitglied der SPD, Ortsverein Velen-Ramsdorf (NRW) sowie Fraktionsvorsitzender im Velener Stadtrat

 

15.02.2020 in Kommunalpolitik von SPD Rhade

Aktuell: Ab heute hat Dorsten eine Bürgermeisterkandidatin

 
Fotoinstallation Jürgen Heinisch

Jennifer Schug von der SPD nominiert

Am 13. September wird in NRW gewählt. Neue Bürgermeister, Land- und Stadträte. Die Dorstener SPD ist gut vorbereitet. Mit Jennifer Schug wurde heute eine Frau nominiert, um mit frischem Wind im Rathaus die Lippestadt zukunftsfähig zu machen. Ein anspruchsvolles Amt, eine mutige Kandidatur. Sie wird dann erfolgreich sein, wenn die Dorstener Sozialdemokraten ohne Ausnahme den neuen Weg mitgehen werden. Der Anfang ist gemacht.

Ein Beitrag aus Rhade - wird fortgesetzt

15.02.2020 in Ortsverein von SPD Rhade

„Wir denken und handeln politisch - seit 50 Jahren“

 

Jahreshauptversammlung der Rhader Sozialdemokraten harmonisch und zukunftsorientiert

Zufrieden konnte Christoph Kopp, Vorsitzender der Rhader SPD,  die vielen Mitglieder begrüßen, die hören wollten, was war, und was künftig sein soll. Zu einem stillen Gedenken  erhoben sie sich direkt danach, um an Erich Misch zu erinnern, der über 50 Jahre der SPD die Treue gehalten hat und kurz zuvor verstorben war.

Die Jahreshauptversammlung bietet beste Gelegenheit, um zu vermitteln, was sich in den letzten 12 Monaten getan hat und wohin künftig „die Reise“ hingehen soll. Und Christoph Kopp überzeugte mit seinem Rechenschaftsbericht auf ganzer Linie. Es waren nicht nur die über 50 Termine, die er und die Rhader Sozialdemokraten in den letzten 12 Monaten wahr genommen haben, es waren die vielen beeindruckenden Anregungen und Initiativen, die auch 2019 wieder vom örtlichen SPD-Ortsverein ausgingen. Ob es die Bundes-, Landes-  oder Kommunalpolitik war, hier wurde nie etwas nur einfach durchgewunken, hier wird nachgefragt, nachgebohrt, kritisiert und hier werden Verbesserungsvorschläge diskutiert. Kurz: Die Rhader SPD ist ein lebendiger Ortsverein.

Dieter Neumann, seines Zeichens „Finanzminister“ im Ortsverein, überzeugte ebenfalls mit einer erfolgreicher Kassenführung und einem Plus auf der Habenseite. Franz Zumbrink blieb als Revisor, nur ein ausdrückliches Lob an Dieter Neumann auszusprechen und die Empfehlung, den Vorstand zu entlasten, vorzutragen. Gesagt - getan. Christoph Kopp stellte dann noch die Planung für 2020 vor und erntete auch hier Zustimmung. Die Mitglieder, die sich als politisch denkender und handelnder Freundeskreis verstehen, werden auch in der Zukunft mithelfen, die sozialdemokratischen Begriffe Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität, mit Leben zu füllen.

14.02.2020 in Verkehr von SPD Rhade

Für Sie gelesen: Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club (ADFC) sieht Fortschritte für Radfahrer

 

Und in Dorsten? Wann kommt der Fahrradbeauftragte?

ADFC 1: In NRW wird es ein Radverkehrsgesetz geben. Das hat der Landtag beschlossen. Vorausgegangen war eine erfolgreiches Volksinitiative, die 207.000 Unterschriften mit dem Ziel gesammelt hat, den Radverkehrsanteil bis 2025 von jetzt 8 auf dann 25% zu steigern.

ADFC 2: Eine Sicherheitsstudie aus den Niederlanden hat ergeben, dass Kreisverkehre bis zu fünfmal sicherer für Radfahrer als Kreuzungen sind.

Die Rhader SPD-Schlussfolgerungen:

SPD 1: Die seit Jahren vorgetragene Forderung, in Dorsten einen hauptamtlichen Fahrradbeauftragten zu ernennen, muss jetzt umgesetzt werden, um für das vom Landtag beschlossene NRW-Gesetz vorbereitet zu sein.

SPD 2: Die Kreuzung Erler Straße/Debbingstraße/Höfer Weg ist heute für Fahrradfahrer eine latente Gefahr. Die holländische Studie ist ein weiteres Argument, endlich den Kreuzungsbereich so umzubauen, wie es die Stadtverwaltung bereits vor 14 Jahren beschlossen hat.

Eigener Bericht

13.02.2020 in Ortsverein von SPD Rhade

Heute: SPD Rhade trifft sich - zur Jahreshauptversammlung

 

Ein Blick zurück - zwei nach vorn

Einmal im Jahr ziehen die Rhader Sozialdemokraten Bilanz. Was wurde in den letzten 12 Monaten erreicht? Was müssen wir noch besser machen? Nach dem Rückblick und der Entlastung der Vorstandsmitglieder folgt der Blick nach vorn. Christoph Kopp, Vorsitzender hat dazu bereits eine Terminplanung vorgelegt, an der sich die Mitglieder bestens orientieren können. Die Rhader Sozialdemokraten treffen sich am heutigen Donnerstag um 18.30 Uhr im Gasthaus Pierick.

12.02.2020 in Allgemein von SPD Rhade

Politik und die Überschreitung der Belastungsgrenze

 

Frauen haben nur selten eine Chance, darin politisch zu überleben

Nun also auch AKK. Sie teilt das Schicksal von nicht wenigen Politikerinnen. Auch Andrea Nahles ist ein Opfer eines Politikbetriebes geworden, der Arbeitszeiten fordert, die im normalen Arbeitsleben undenkbar sind. Dazu kommt eine „Arbeitsplatzbeschreibung“, die alle Problemlösungen beinhaltet.  Parallel ist die Öffentlichkeit zu überzeugen. Zu jeder Tages- und Nachtzeit. Und gutes Aussehen ist ebenfalls ein nicht zu unterschätzendes Kriterium. Wer nicht vom ersten Tag erfolgreich liefert, erlebt ein unmenschliches Kesseltreiben. Nicht selten von eigenen „Parteifreunden“ angezettelt. Wirft dann die Politikerin entnervt und ausgepowert hin, wird Respekt und Bedauern geäußert. Ein Ritual. Manchmal ehrlich, überwiegend aber heuchlerisch. Der folgende Ruf nach dem „starken“ Mann, entpuppt sich nicht selten als eigene Hilflosigkeit oder auch als fataler Selbstbetrug. Erfolgreiche Politik kann nämlich nur im Team geleistet werden. Eine Binsenweisheit. Fast jeder weiß das. Fast jeder.

Ein Zwischenruf aus Rhade

11.02.2020 in Kommunalpolitik von SPD Rhade

Für Sie gelesen: Kreisverkehr Erler Straße - Höfer Weg hat höchste Priorität

 

Seit 14 Jahren wartet Rhade auf die Umsetzung

Ein Blick auf die Internetseite der Stadt Dorsten ist immer mal wieder aufschlussreich. Unter anderem wird das sogenannte Kreisverkehrsprogramm vorgestellt. Beste Argumente werden aufgefahren, um zum Beispiel in Rhade die Verkehrsproblematik im Kreuzungsbereich am Ehrenmal aufzuzeigen und zu lösen. Zitat: Durch den Umbau von Kreuzungen und Einmündungen zu kleinen Kreisverkehrsplätzen kann über die Gestaltung die städtebauliche Qualität und das Erscheinungsbild des öffentlichen Straßenraumes deutlich aufgewertet werden. Kleine Kreisverkehrsplätze weisen darüber hinaus aber auch gewichtige Vorteile hinsichtlich der Verkehrssicherheit, der Leistungsfähigkeit und der Wirtschaftlichkeit auf.“ Ein ausgearbeiteter Plan für Rhade, der das Datum Januar 2006 trägt, wartet seit 14 Jahren auf die Umsetzung!  Wenn, so wie amtlich auf den Seiten 10 und 11 dokumentiert, „gewichtige Vorteile der Verkehrssicherheit“ einzuleiten sind, sind jahrelange Verzögerungen im höchsten Maße verantwortungslos. Die Kritik gilt dem Kreis RE und der Stadt Dorsten gleichermaßen.   

Ein Zwischenruf aus Rhade

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Termine

Alle Termine öffnen.

18.02.2020, 18:00 Uhr Mitgliederversammlung
Mitgliederversammlung zur Wahl von Delegierten für die Wahlkreiskonferenzen

18.02.2020, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Altstadt

18.02.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederversammlung
Themen u.a.: Kommunalwahlkampf Schließung Volksbank Filiale Nutz …

Alle Termine

Counter

Besucher:3317684
Heute:346
Online:4

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

WebsoziInfo-News

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

03.02.2020 11:52 Finanztransaktionssteuer führt zu mehr Steuergerechtigkeit
Die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers an der Finanztransaktionsteuer hält einer genauen Betrachtung nicht Stand. Die Besteuerung des Aktienhandels ist der erste Schritt zu einer umfassenden Finanztransaktionsteuer. Kleinanleger werden nicht spürbar belastet, da sie Aktien zur Vermögensbildung erwerben und nicht auf kurzfristige Veräußerungsgewinne aus sind. „Die Finanztransaktionsteuer führt zu einer fairen Besteuerung des Finanzsektors, welcher weder

Ein Service von websozis.info