Rhader SPD diskutiert über politische Großwetterlage

Ortsverein

Monatliches Treffen mit praller Tagesordnung

Natürlich war das Mitgliedervotum pro GroKo das beherrschende Thema auf der März-Versammlung der Rhader Sozialdemokraten. „Nun wollen wir darauf drängen, dass das Versprechen der Parteiführung, „ein Weiter so wie bisher wird es nicht geben“, auch eingehalten wird, so ein Teilnehmer zusammenfassend.

 

Christoph Kopp, Ortsvereinsvorsitzender, berichtete über seine erfolglosen Bemühungen, die Kassenärztliche Vereinigung zu überzeugen, in Rhade öffentlich Position zu beziehen. Bekanntlich sind zwei Allgemeinmediziner für 6.000 Einwohner deutlich zu wenig. Nun, so die Forderung der örtlichen SPD, versuchen wir die Verwaltung als Gastgeber einer Infoveranstaltung mit der KV zu gewinnen.

Dass der Durchgangsverkehr auf der Lembecker- und Erler Straße zunehmend belastend wahrgenommen wird, ist immer wieder auch Thema des Rhader Bürgerforums. „Helfen können nur kreative Verkehrsberuhigungsmaßnahmen“, so die Erkenntnis der SPD vor Ort. Nun will sie über die SPD-Ratsfraktion prüfen lassen, ob für allgemeine Verkehrssicherheitsmaßnahmen Anliegerbeiträge ausgeschlossen werden können. „Nur so werden wir für unsere Forderungen auch die Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger bekommen“, ist sich die Rhader SPD sicher.

50 Jahre Rhader SPD – im nächsten Jahr ist es soweit. „Klar, dass wir das gebührend feiern“, gibt Christoph Kopp die Richtung vor. „Ein Arbeitskreis wird bereits jetzt mit der Ideensammlung beginnen“, so der Beschluss der Teilnehmer am Ende eines informativen Meinungsaustausches.

Dirk Hartwich, SPD-Ortsverein Rhade

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 003273023 -

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

 

Counter

Besucher:3273024
Heute:68
Online:1
 

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

 

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

 

WebsoziInfo-News

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von websozis.info