Das Haus der Geborgenheit

Veröffentlicht am 25.03.2010 in Senioren

Am 25. März 2010 stellte die Firma Mantra GmbH ihr neues Pflegeheim in Rhade vor.
„Das Haus der Geborgenheit“ - Eine Betreuungseinrichtung.

Zu Beginn sang der Männergesangverein 1948 Hervest-Dorsten e.V., der auch die gesamte musikalische Umrahmung des Nachmittags gestaltete.
Günter Müntjes, Geschäftsführer der Mantra GmbH teilte mit, dass die Bauzeit von 1 Jahr eingehalten wurde. Die ersten Gäste sind eingezogen.
Beim Abriss der Molkerei hat es einige zeitliche Probleme gegeben, die durch den zügigen Baufortschritt aufgeholt werden konnten.
Die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Briefs lobte die Mantra-Gesellschaft und ganz besonders das eingestellte Pflegepersonal.
Professor Bernd Mühlbauer, Fachhochschule Gelsenkirchen hielt den Festvortrag.

Er schilderte anschaulich den demografischen Wandel. Die Alterspyramide, früher ein Tannenbaum, steht jetzt auf dem Kopf. In den nächsten Jahren wird es mehr Leute über 80 Jahre geben wie nie zuvor in der Menschheitsgeschichte. Die Betreuung werden Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter übernehmen müssen, die auch aus Afrika und Asien kommen werden.
(Ein Mindestlohn in dieser Branche muss verhindern, dass es zu Dumpinglöhnen kommt).

Anschließend lud Heiderose Wember im Namen der Gesellschaft ein, das „Haus der Geborgenheit“ zu besichtigen.
Bei der Besichtigung fragte ich Herrn Günter Müntjes, Geschäftsführer Mantra GmbH, ob die Parkplätze ausreichen. Nur 8 - 10 werden vorgehalten. Seine Antwort, dass das ausreiche, stellt mich nicht zufrieden. Bei 48 Pflegepersonen und einem normalen Besuchertag können die Plätze nicht ausreichen.
Die Zimmer sind 14,5 m2 groß. Großzügige Badezimmer (Dusche) gehören zu jeder Wohneinheit. Telefon und Fernseher können angeschlossen werden. Internet kann nicht genutzt werden. Ein WLan-Zugang fehlt.

Aber die Energieversorgung ist mit einem Blockheizkraftwerk, das auch die Fußbodenwärme liefert, auf dem Stand der Technik. Eine Photovoltaik-Anlage würde die moderne Energieversorgung abrunden.
Das Pflegeheim macht einen freundlichen, hellen Eindruck.
Interessant ist, dass die anfangs aufgestellte Kosten-Kalkulation eingehalten wurde. Nicht selbstverständlich heute.
Jürgen Heinisch

 
 

Homepage SPD Rhade

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Termine

Alle Termine öffnen.

27.08.2019, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederversammlung
Wir sprechen über aktuelle politische Themen in Altendorf-Ulfkotte

Alle Termine

Counter

Besucher:3317684
Heute:9
Online:2

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

WebsoziInfo-News

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von websozis.info