Eigene Stadtwerke? Es wird konkreter!

Veröffentlicht am 21.11.2010 in Kreistagsfraktion

Eine Utopie? Energie aus eigenen Stadtwerken fließt durch die Leitungen?

SPD verabschiedet Appell für Stadtwerke-Gründung ohne EVUs

Die zahlreichen Debatten in vielen Kreisstädten zur Zukunft der Energieversorgung hat der Vorstand des SPD-Kreisverbandes zum Anlass genommen in einem "Recklinghäuser Appell" die Gründung von Stadtwerken zu forcieren.

Dabei wird auch die Überlegung eines neuen kommunalen Energieversorgers für den gesamten Kreis Recklinghausen in Betracht gezogen.

"Mit unserem einstimmigen Beschluss wollen wir Rückendeckung geben für die vielen Bestrebungen zur Gründung von Stadtwerken. Diese Debatte wird in fast allen Städten des Kreises geführt. Wir haben bereits mit den Stadtwerken in Herten und Haltern am See umfangreiches Knowhow vorhanden und wir haben mit der Unterstützung z.B. des VKU (Verband Kommunaler Unternehmen)die beste Beratung. Stadtwerke machen umfassend Sinn, und zwar ganz ohne die Beteiligung der vier großen Energieversorgungsunternehmen“, so der SPD-Kreisvorsitzende Frank Schwabe (MdB).
Der Appell der SPD führt zahlreiche Vorteile einer kommunalen Energieversorgung auf, von der Stärkung der kommunalen Handlungsmöglichkeiten, über die Stärkung der regionalen Wirtschaft bis zu den Chancen für eine Klimaschutzpolitik vor Ort. Die SPD hat eine Projektgruppe gegründet, die vom Hertener Bürgermeister Uli Paetzel und vom Castrop-Rauxeler SPD-Vorsitzenden Rajko Kravanja geleitet wird. Die Projektgruppe vernetzt die unterschiedlichen Aktivitäten zur Stadtwerkegründung, organisiert umfassende Beratung und bereitet Informationsveranstaltungen in den Städten vor.

"Wir treiben die Debatte voran und hoffen, dass am Ende möglichst viele Entscheidungen zur Gründung 100prozentiger Stadtwerke erfolgen“, so Frank Schwabe abschließend.

 
 

Homepage SPD Rhade

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Termine

Alle Termine öffnen.

29.10.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr OV Mitgliederversammlung

Alle Termine

Counter

Besucher:3317684
Heute:16
Online:1

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

WebsoziInfo-News

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

Ein Service von websozis.info