Hilfe für Dorstener Pendler nach Dieselfahrverboten

Veröffentlicht am 16.11.2018 in Verkehr

„Nach dem Diesel-Urteil aus Gelsenkirchen müssen jetzt schnell Unterstützungen für die betroffenen Pendler kommen. Die vielen Dorstener, die täglich nach Essen oder Gelsenkirchen fahren, brauchen schnellstmöglich Nachrüstungen auf Kosten der Autohersteller, extrem vergünstigte Tickets für Busse und Bahnen oder aber auch Förderungen für E-Bikes“, fordert der Dorstener Landtagsabgeordnete Michael Hübner (SPD).
 

Das Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen hat gestern entschieden, dass im kommenden Jahr Dieselverbote auf der Kurt-Schumacher-Straße in Gelsenkirchen und großflächig auf dem Essener Stadtgebiet angewendet werden müssen. „Das trifft auch Dorsten hart. Das Urteil stellt viele unserer Pendler vor die Frage, wie sie zur Arbeit kommen sollen. Für Handwerker aus unserer Stadt können sie die Existenz gefährden“, sagt Hübner. Er gibt zudem zu bedenken: „Mit der A40 wurde zum ersten Mal auch für eine Straße, die nicht in städtischer Verantwortung liegt, ein Fahrverbot angeordnet. Das macht es nicht unwahrscheinlich, dass auch auf der B224 in Gladbeck ein Fahrverbot kommen könnte.“ Im Landtag wiederholte die SPD-Fraktion bereits am Mittwoch ihre Kritik an der Landesregierung und Ministerpräsident Armin Laschet (CDU): „Die Urteile sind nun noch einmal deutlicher ausgefallen, als erwartet. Dabei war aber schon länger abzusehen, dass Dieselverbote in NRW und speziell im Ruhrgebiet kommen werden. Trotzdem war die Landesregierung im letzten Jahr tatenlos. Für die Luftreinhaltung in den Städten hat das Land keinen Euro an Zuschüssen bereitgestellt“, so Hübner.

 

Auf die Städte kämen nun große Herausforderungen zu, um die Mobilität ihrer Bürger weiter gewährleisten zu können. „In Dorsten wird bereits sehr konkret an einem kürzeren Takt für die Bahnverbindung nach Essen gearbeitet. Auch sichere Stellplätze für Radfahrer an Bahnhöfen müssen gewährleistet sein. Außerdem werden ausreichend Parkplätze benötigt, an denen sich Mitfahrgelegenheiten treffen können“, erklärt der Dorstener Landtagsabgeordnete. Hübner mahnt aber auch, dass man realistisch bleiben müsse: „Trotz dieser Maßnahmen wird Rad- oder Bahnfahren für viele Dorstener Pendler kurzfristig keine gangbare Option werden.“

 
 

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Termine

Alle Termine öffnen.

05.05.2019, 17:00 Uhr 100 Jahre Frauenwahlrecht
Vor 100 Jahren durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal in der Geschichte an einer demokratischen Wahl teilneh …

10.05.2019, 19:00 Uhr Europa rockt! Fantabulous Blues Brothers LIVE
Die SPD Dorsten lädt herzlich ein - zu einer Veranstaltung „der etwas anderen Art“: EUROPA ROCKT! Benefiz …

Alle Termine

Counter

Besucher:3317684
Heute:16
Online:1

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

WebsoziInfo-News

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von websozis.info