10.06.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Der Pfingstmontag-Tipp: Bürgerpark Maria Lindenhof

 
Der Bürgerpark Maria Lindenhof zeigt sich von seiner besten Seite. Foto Kratz

Warum in die Ferne schweifen? Das Gute ist so nah.

 

Nur 12 Kilometer sind es von Rhade zum Bürgerpark Maria Lindenhof in Dorsten. Ein Katzensprung. Egal ob mit dem Fahrrad, der Bahn oder dem Auto – es lohnt sich. Eine verträumte grüne Insel, die zwischen Lippe und Kanal vor einigen Monaten „wach geküsst“ wurde, hat immer einen Besuch verdient. Inzwischen hat sich sogar ein Verein gegründet, der mit einem interessanten Ganzjahresprogramm dem Park Leben einhaucht und bei den Besuchern keine Langeweile aufkommen lässt. Und Johannes Kratz, der den Ehrentitel Parkbürgermeister trägt, ist Motivator und Kümmerer in einer Person. Ein Park, der auch das Zusammenwachsen aller 11 Ortsteile fördern will. Rhade ist natürlich auch mit einem Apfelbaum gleichen Namens vertreten. Also heute auf nach Dorsten, um zu sehen ob „unser“ Baum bereits wächst und gedeiht. Ein Symbol des Miteinanders in der Lippestadt.

Eigener Bericht

09.06.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Pfingsten hat uns was zu sagen

 

Einfach mal innehalten und über die Geburtsstunde der Kirche nachdenken

 

Langes Wochenende. Pfingsten. Da ist ein Kurzurlaub drin. Oder ein sportliches Pfingstturnier wird besucht. Vielleicht fragt der eine oder andere auch mal nach, was Pfingsten für ein Fest ist? Kann man googeln. Sucht man dann nach Verbindungen zur heutigen Zeit und hier zur aktuellen Politik, kann man nur hoffen, dass trotz unterschiedlicher Sprachen der Geist des Miteinanders alle Menschen erreicht. Vom Himmel fällt dieser Wunsch nicht. Er muss täglich neu erarbeitet werden. Bei sich selbst zuerst, dann in der Familie, der Nachbarschaft, kurz überall und in jeder Lebenslage.

Gedanken aus Rhade zum Pfingstwochenende

07.06.2019 in Allgemein von SPD Rhade

70 Jahre Grundgesetz – Wir dürfen stolz sein (Teil 3)

 
Eigenes Foto von Broschüre der Bundesregierung

Die Grundrechte

 

Die Welt scheint aus den Fugen zu geraten: Trump, Brexit, Schulden, Kriege, Populisten, Terroristen, Flüchtlinge, Klima, Parteienkrise, und, und, und. Da ist es gut, national einen „Vertrag“ zu haben, der genau regelt was rechtlich geht und was nicht. DAS GRUNDGESETZ! Es ist 70 Jahre „alt“ geworden, aber hochaktuell, zeitgemäß und modern. Grund genug mal wieder rein zu sehen. Heute Teil 3 mit den Grundrechten 11-15 (auszugsweise). Aktuell interessant sind die Art. 14 und 15, denkt man über den Besitz, den Verkauf und das Vermieten von Wohnungen nach.   

  • Artikel 11: Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet
  • Artikel 12: Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. 
  • Artikel 13: Die Wohnung ist unverletzlich.
  • Artikel 14: Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt. Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen. Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen,
  • Artikel 15: Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden. 

Eigener Beitrag; Grundrechte www.bundestag.de

19.05.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Nachdenkzeilen am Sonntag – Dummheit stirbt nicht aus

 

Das sollten wir wissen …

 

Wenn es stimmt, was Frank Zappa, amerikanischer Musiker und Komponist (1993 gestorben) gesagt haben soll, dann wissen wir endlich, was das größte Problem der Menschheit ist. Nach seiner Erkenntnis ist der Grundbaustein des Alls nicht, wie bisher erforscht, der Wasserstoff, sondern die Dummheit. Sie sei, so Zappa, häufiger und haltbarer als alle Atome unseres Universums.

Eigener Beitrag auf Grundlage der Notiz „Halbwissen“ in der ZEIT Nr. 19, 2.5.2019

 

14.05.2019 in Allgemein von SPD Rhade

70 Jahre Grundgesetz

 
Carlo Schmidt, SPD, war einer der Grundgesetz -Väter. Eigenes Foto von Zeitung VORWÄRTS 05 2019

Ein guter Grund, hineinzusehen (Teil 1 - Präambel)

 

In welcher Verfassung befindet sich unser Land? Welche Grundsätze und Werte geben uns Orientierung? Fragen, mit der unsere Kanzlerin eine wichtige Broschüre der Bundesregierung zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes eröffnet. Wir werden aus dem GG in Abständen auszugsweise zitieren. Auf unsere demokratische Grundordnung dürfen wir sehr stolz sein. Sie muss aber auch täglich neu verteidigt werden. Also schätzen und schützen wir sie.

Präambel

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Textübernahme Präambel: www.bundestag.de

Vorbemerkung: Eigener Beitrag

13.05.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Eröffnung des Bürgerparks Maria-Lindenhof – Rhade war dabei

 
Das ist er - der Baum, der unseren Namen trägt

„Ein Baum der unseren Namen trägt“

 

Regen war angesagt, die Sonne hat geschienen. Ein gutes Omen für den zentralen Bürgerpark inmitten der Lippestadt. Das ehrenamtliche Team um den „Parkbürgermeister“ Johannes Kratz, hat nicht nur Glück mit dem Wetter gehabt, sondern auch mit einem attraktiven Programm für einen neuen Treffpunkt der gesamten Stadt geworben. Der erste Programmpunkt des Tages war der Einweihung der 18 Apfelbäume im vorderen Bereich des weitläufigen Parks zwischen Lippe und Kanal vorbehalten. 11 Stadtteile und 7 internationale Städtepartner haben so ein, im wahrsten Sinne des Wortes, wachsendes Symbol der Zusammengehörigkeit geschaffen. Die Idee, in Rhade geboren, hat ganz Dorsten elektrisiert. Und so war es selbstverständlich, dass Rhade per Rad zur Einweihung vor Ort war und so verdeutlicht hat, dass Rhade ein starkes Stück Dorsten ist. Johannes Kratz zeigte sich sehr zufrieden über die Delegationen aus allen Stadtteilen und einigen Partnerstädten. Passend, mit einem Schluck Apfelsaft oder Cidre stießen alle Anwesenden auf ein gutes Gelingen des Bürgerparks an. Der Bürgermeister nahm den gesponnenen Faden auf und dankte insbesondere auch den Organisatoren, die sich in Kürze zu einem Verein zusammenschließen werden. Die Rhader Radler haben sich überzeugt, dass ihr Baum RHADE bereits Blätter treibt und so dauerhaft unseren Stadtteil als Teil des Ganzen positioniert hat. So, wie umgekehrt der Baum DORSTEN am Schlehenweg wächst und gedeiht. Die Rhader Gruppe war zwar überschaubar, dafür aber bestens gelaunt und motiviert, unseren Stadtteil zu vertreten. Um die Symbolik nochmals zu bemühen, müssen künftig noch deutlicher als bisher, 44 Jahre nach Rhades Eingemeindung in die Lippestadt, beide Seiten weitere Wurzeln zum gemeinsamen gesunden Wachstum schlagen.

Dirk Hartwich

11. Mai 2019

 

11.05.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Rhade ist ein starkes Stück Dorsten - Heute wollen wir es wieder zeigen

 

BÜRGERFORUM RHADE

EINLADUNG ZUR RADTOUR

 

EINWEIHUNG DES BAUMES DER UNSEREN NAMEN TRÄGT

 

WANN: SAMSTAG, 11. MAI, 13 UHR

TREFFPUNKT: KREUZUNG SCHLEHENWEG /

DILLENWEG AM BAUM DORSTEN

ZIEL: BÜRGERPARK MARIA LINDENHOF

(STADTKRONE) IN DORSTEN

Organisation: Team Bürgerforum Rhade

Dort soll der Apfelbaum, der unseren Namen RHADE trägt,

wachsen und blühen. Ein starkes Symbol der Verbundenheit

zwischen Rhade und Dorsten. Im Bürgerpark Maria Lindenhof,

den wir um 14 Uhr erreichen wollen, wartet ein interessantes

Programm auf alle Besucher aus den 11 Stadtteilen Dorstens.

Wir laden alle Rhader/Innen ein, mitzufahren!

 

Rhade ist ein starkes Stück Dorsten.

Das sollten wir unübersehbar zeigen.

 

Organisation: Team Bürgerforum Rhade

 

 

28.04.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Ein Baum der unseren Namen trägt …

 
So sah das am 1. Juli 2018 nach unserer Sternradfahrt-Zielankunft im Bürgerpark Maria Lindenhof aus

Radtour zur Einweihung am 11. Mai

 

Ein Park in Dorsten, wunderbar zwischen Lippe und Kanal gelegen, konnte 40 Jahre lang in einer Art Dornröschenschlaf versinken. Dann kam Marion Taube und küsste ihn im letzten Jahr mit dem Projekt STADTKRONE wach. Und wir Rhader halfen mit unserer Sternlauf– und Baumpflanzidee dabei. Alle 11 Dorstener Stadtteile machten sich am 1 Juli letzten Jahres auf den Weg, um dem Park Leben einzuhauchen und jeweils einen Baum symbolisch zu pflanzen. Ein Baum dieser 11 trägt unseren Namen RHADE. Er ist ein starkes Zeichen der Identifikation mit der Lippestadt, zu der  wir Rhader seit 1975 gehören.

Seit dem 30. Oktober schlägt bereits ein Baum in Rhade Wurzeln, der den Namen DORSTEN trägt. So ist das Band der Zusammengehörigkeit parallel und doppelt geknüpft.

Aus dem Projekt STADTKRONE ist inzwischen der Bürgerpark Maria Lindenhof geworden. Der „Parkbürgermeister“ Johannes Kratz, lädt uns und die übrigen Dorstener Stadtteile am Samstag, 11. Mai um 14 Uhr ein, im Bürgerpark den Baum, der jetzt unseren Namen RHADE trägt, einzuweihen.

Das Rhader Bürgerforum, das bereits alle Aktionen „Stadtkrone“ aktiv begleitet hat, bittet die Rhader Bürgerinnen und Bürger am Samstag 11. Mai um 13 Uhr gemeinsam in den Bürgerpark zu radeln, um beim Einweihungsfest dabei zu sein. Treffpunkt ist der „Baum DORSTEN“, der im Kreuzungsbereich Schlehenweg / Dillenweg bereits sichtbar Blätter und Blüten treibt.

Das Bürgerforum Rhade weist darauf hin, dass die Hinfahrt (12 Kilometer) geführt wird, die Rückfahrt aber individuell angetreten werden muss.

Johannes Kratz hat mit seinem Team ein interessantes Programm für den 11. Mai organisiert, damit alle Teilnehmer den Tag in bester Erinnerung behalten.

Organisation: Team Rhader Bürgerforum

22.04.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Ostermontag – Einige Gedanken zum Tage

 

Kurzurlaub zu Ostern. Das Wetter stimmt. Der Grill ist in Betrieb. Urlaubsstimmung. Ostern, ein besonderes kirchliches Fest? Ja – wir sollten uns trotz der freien Tage daran erinnern. Wir sollten die Begriffe Toleranz, Respekt, Vergebung, Liebe versuchen, mit Leben zu füllen. Wir sollten uns bewusst werden, dass es uns hier im Großen und Ganzen gut geht. Wir sollten dabei einfach nicht diejenigen vergessen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Bevor wir jetzt zu schnell urteilen „selbst schuld“, sollten wir einfach mal hinterfragen, was wir künftig dazu beitragen können, um mehr Gerechtigkeit zu erzielen. Für alle Menschen. Hier wie da. FROHE OSTERN in und um Rhade!

21.04.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Die Rhader Sozialdemokraten wünschen allen Rhadern FROHE OSTERN

 

Frohe Ostern und ein Wort in eigener Sache:

 

Diese Internetseite wird unübersehbar von der Rhader SPD verantwortet. Sie hebt sich aber bewusst von reinen Parteipublikationen ab. Diese versuchen in der Regel zu vermitteln, die jeweils vertretene Partei habe die alleinige Wahrheit für sich gepachtet und alles was sich drum herum bewegt, müsse als falsch gebrandmarkt werden. Selbstkritik? Fehlanzeige. Wir dagegen, täglich aktuell, versuchen zum Nach- und Querdenken anzuregen. Dabei verleugnen wir natürlich nicht unsere Herkunft. Die seit über 150 Jahren geltenden Werte der SPD, nämlich Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind für unsere Veröffentlichungen Richtschnur. Unsere Leser wissen das zu schätzen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns weiter empfehlen würden. Frohe Ostern.

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Termine

Alle Termine öffnen.

18.06.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Altstadt

09.07.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Treffen des Ortsvereins mit Bürgern
Alternative beachten. Dazu wird gesondert eingeladen

09.07.2019, 19:00 Uhr - 00:00 Uhr Treffen des Ortsvereins mit Bürgern
alternativ Fahrradtour. besondere Einladung berücksichtigen

Alle Termine

Counter

Besucher:3317684
Heute:32
Online:1

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

WebsoziInfo-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von websozis.info