18.06.2019 in Beschlüsse von SPD Wulfen

Umfrage zur Mitgliederbeteiligung

 

Ergebnisse der Umfrage zur Mitgliederbeteiligung


Eine Woche lang hatten die SPD-Mitglieder Zeit, ihre Ideen zu schicken, wie sich die Mitglieder aktiv an der Wahl des oder der neuen Parteivorsitzenden beteiligen sollen. Das Interesse war enorm, über 23.000 Vorschläge haben den Parteivorstand erreicht. Hinzu kamen weitere Rückmeldungen aus den Gliederungen, Landesverbänden, Unterbezirken, Ortsvereinen.
 

Zentrale Ergebnisse

  • Eine deutliche Mehrheit der Mitglieder wünscht, dass die Basis an der Auswahl des oder der kommenden Parteivorsitzenden beteiligt wird. 
     
  • Das Parteiengesetz setzt hier Grenzen. Eine Urwahl ist zum Beispiel nicht möglich. Aber wir arbeiten daran Wege zu finden diesem Wunsch gerecht zu werden. 
     
  • Zum Thema Doppelspitze: Viele sprechen sich dafür aus, die Möglichkeit für eine Doppelspitze aus Frau und Mann zu schaffen. Es gibt aber auch andere Stimmen.
     
  • Die SPD-Mitglieder wünschen sich ein offenes und transparentes Verfahren. Das nimmt natürlich Zeit in Anspruch.

Wie geht es weiter?

Am 24. Juni wird der Parteivorstand über alle diese Vorschläge final entscheiden und das genaue Verfahren festlegen. Dann wissen wir auch, ob der Bundesparteitag vorverlegt wird.

08.04.2018 in Beschlüsse von SPD Wulfen

Herzlich willkommen in Wiesbaden!

 

Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag setzen wir dafür das Startsignal, beschließen ein neues Arbeitsprogramm und wählen eine neue Parteivorsitzende. Nominiert sind:

  • Simone Lange: 41 Jahre, ehemalige Abgeordnete im Landtag von Schleswig-Holstein und seit dem 15. Januar 2017 Oberbürgermeisterin von Flensburg. Mehr über Simone Lange auf ihrer Webseite
    oder auf Facebook erfahren.

  • Andrea Nahles: 47 Jahre, Mitglied des Deutschen Bundestages und seit dem 27. September 2017 Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion. Mehr über Andrea Nahles auf ihrer Webseite oder auf Facebookerfahren.

Alle Unterlagen zur Beratung auf dem außerordentlichen Bundesparteitag werden den Delegierten als Tischvorlagen zur Verfügung gestellt und zeitnah auf spd.de eingestellt.

Vorläufige Tagesordnung

11.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

Konstituierung

Wahl des Parteitagspräsidiums

Beschlussfassung über die Tagesordnung

Beschlussfassung über die Geschäftsordnung

Wahl der Mandatsprüfungs- und Zählkommission

Grußwort des Vorsitzenden der Partido Socialista Obrero Español (PSOE), Pedro Sánchez

Bericht der Mandatsprüfungs- und Zählkommission

Wahl des/der Parteivorsitzenden

Antragsberatung

16.00 Uhr Schlusswort

15.01.2018 in Beschlüsse von SPD Wulfen

Parteivorstand

 

12.01.2018

Beschluss des SPD-Parteivorstandes

In seiner heutigen Sitzung hat der SPD-Parteivorstand folgenden Beschluss mit sechs Gegenstimmen gefasst:

Der SPD-Bundesparteitag beauftragt eine vom Parteivorstand einzusetzende Verhandlungskommission auf der Basis der Sondierungsergebnisse und des SPD-Wahlprogramms Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU aufzunehmen.

Unsere Basis entscheidet. Über die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen wird ein verbindliches Mitgliedervotum eingeholt, an dem alle Mitglieder beteiligt werden. Das haben wir beschlossen und das zeichnet uns als lebendige Mitglieder-Partei aus.

21.10.2017 in Beschlüsse von SPD Rhade

SPD: Die Erneuerung hat eingesetzt – Ohne Schmerzen geht es nicht

 

Lars Klingbeil soll neuer Generalsekretär werden

Martin Schulz verkündet landauf, landab, dass die SPD sich erneuern muss, um wieder in der „1. Liga spielen“ zu können. Das wird weh tun, hatte er hinzugefügt. Überraschung Nummer 1: Andrea Nahles wird Fraktionsvorsitzende. Überraschung Nr. 2: Lars Klingbeil soll Generalsekretär werden. Andrea Nahles kennen wir, aber wer ist Lars Klingbeil? 39 Jahre alt, Experte für Digitalisierung und Verteidigungspolitik, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter. Martin Schulz setzt auf ihn und wird sich der innerparteilichen Diskussion stellen müssen. Die Neuaufstellung der SPD wird die Partei durchschütteln. Aber ohne konsequente Schnitte, sprich personelle Neubesetzungen, wird der Neustart nicht gelingen. Dass, was sich „oben abspielt“, muss sich „unten“ fortsetzen. Das gilt für die NRW-SPD ebenso, wie für die SPD in Dorsten. „Es wird weh tun“, gibt der Parteivorsitzende Martin Schulz die Richtung vor.

Ein Einwurf aus Rhade

22.11.2010 in Beschlüsse

Atlantis geht nicht unter – Rat stimmt Verlustausgleich zu

 
Dirk Schult, SPD-Ratsherr aus Holsterhausen.

Die Dorstener Schwimmbäder werden nicht trocken gelegt – mit breiter Mehrheit stimmte der Rat in seiner jüngsten Sitzung dem erhöhten Verlustausgleich 2009 und 2010 zu und sagte auch für 2011 den Verlustausgleich zu. Die SPD-Fraktion stellt sich hinter die Dorstener Schwimmbäder und stimmte den Anträgen auf Verlustübernahme zu. Die Alternative: Ohne die Verlustzusagen hätten die Dorstener Schwimmbäder Insolvenz anmelden müssen.

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Termine

Alle Termine öffnen.

19.11.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Altstadt

12.12.2019, 19:30 Uhr - 22:30 Uhr SPD-Bürgerstammtisch
Offener Bürgerstammtisch. Bringen Sie gerne ihr Thema mit.

Alle Termine

Counter

Besucher:3317684
Heute:134
Online:1

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

WebsoziInfo-News

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von websozis.info