15.09.2018 in Ortsverein

„Lust auf morgen!“ - Geburtstagsfeier in Hervest mit Umweltministerin Svenja Schulze

 

„Das war eine Geburtstagsfeier, die Spaß gemacht hat. Die Gäste haben gute und wichtige Beiträge geleistet und die Festrede der Bundesministerin war so, wie es sich der Ortsvereinsvorsitzende, Dr. Werner Duismann, gewünscht hat: Nach vorne gerichtet und selbstbewusst sozialdemokratisch!“ sagte die SPD Stadtverbandsvorsitzende Jennifer Schug.

 

12.09.2018 in Stadtverband

Einladung zum Stadtparteitag

 

Der Stadtverband Dorsten lädt alle Parteimitglieder am 11. November 2018 zum ordentlichen Parteitag ins soziokulturelle Zentrum  "DAS LEO" in Hervest Dorsten ein. Beginn ist um 11:00 Uhr. Die Tagesordnung wird den Mitgliedern auf den bekannten Wegen zugeschickt.

06.09.2018 in Ratsfraktion

Arbeit im Jobcenter-Standort Dorsten ist beispielhaft

 

In der vergangenen Woche führten SPD-Fraktionsvorstand und die SPD-Teilfraktion Soziales ein Gespräch mit Herrn Klaus Lammers, dem Leiter des örtlichen Job-Centers. Arbeit und Funktion des Jobcenters wurden von verschiedenen Seiten beleuchtet und damit auch die Vielfalt der betreuten Personengruppen und das differenzierte Projektangebot.

05.09.2018 in Stadtverband

A31 Sperrung bis Ende Dezember, aber „Keine Spur wird dichtgemacht!“

 

Am Montag, den 3. September informierte der Leiter der Autobahnniederlassung Hamm, Dieter Reppenhorst, interessierte Bürger über den Fortgang der Baustelle auf der A31 in Dorsten. Auf Anregung der SPD fand eine Bürgerinformation an der Schermbecker Straße im Bereich der Ausfahrt des Parkplatzes Holsterhausen statt.

17.08.2018 in Veranstaltungen

SPD Tour zur Meyer-Werft nach Papenburg

 

Die SPD bietet am 29. September 2018 eine Tour zur Meyer-Werft nach Papenburg an.

Die Abfahrt erfolgt um 10 Uhr an der Bushaltestelle Handwerkshof in Wulfen-Barkenberg. Bei der Ankunft in Papenburg steht den Besuchern zunächst freie Zeit zur Verfügung, um z.B. die Stadt zu erkunden oder sich in einem Cafe einen kleinen Imbiss zu genehigen.

Um 15 Uhr beginnt die Besichtigung der Meyer-Werft. Bei einer 2,5 stündigen Führung durch das Besucherzentrum besteht die Möglichkeit den Ozean-Riesen ganz nah zu kommen. Die Rückfahrt ist für 18 Uhr geplant.

Der Fahrpreis beträgt für SPD-Mitglieder 29€ und für Nichtmitglieder 32€.

Anmeldungen nimmt Jan Kolloczek unter Tel.: 02369/24305 oder per Mail an jan@kolloczek.eu entgegen. Alternativ kann man sich auch direkt im SPD-Büro unter 02362/98140 anmelden.

02.08.2018 in Stadtverband

SPD Dorsten auf Twitter

 

Ab sofort verfügen wir auch über einen Twitter Account. Über diesen werden wir, genau wie über die Facebookseite und unsere Homepage, aktuell über unsere Politik berichten. Darüberhinaus werden wir aber auch einen Blick über den Tellerrand werfen und über Landes-, Bundes- oder Europapolitik informieren. Folgen lohnt sich also!

Unter folgendem Link findet man unseren Twitter-Account: https://twitter.com/SPDDorsten

17.07.2018 in Kommunalpolitik

„Welches Spiel spielt Stockhoff?“

 

Der Dorstener Landtagsabgeordnete Michael Hübner begrüßt die einstimmige Entscheidung des Dorstener Rates, das in die Jahre gekommene Rathaus  zu sanieren. „Es ist selbstverständlich, dass diejenigen, die gute Arbeit für die Menschen in den Städten und im Kreis leisten, sichere und zumutbare Arbeitsplätze haben. Das gilt natürlich für die Beschäftigten in Dorsten ebenso wie für die in der Kreisverwaltung.“ Dass der Dorstener Bürgermeister aber exakt das gleiche Verfahren und Vorgehen bei der Entscheidung zur Sanierung des Kreishauses anzweifelt und kritisiert, während er es für seine eigenen Mitarbeiter begrüßt, zeugt von Doppelmoral. „Hier wird mit zweierlei Maß gemessen und auf dem Rücken von 1.260 Beschäftigten des Kreises ein politisches Spiel gespielt “.

11.07.2018 in Landespolitik

Landesregierung kürzt Polizeistellen im Kreis Recklinghausen

 

Heute wurden vorab erste Planungen für die sog. „belastungsbezogene Kräfteverteilung“ der nordrhein-westfälischen Polizei im kommenden Jahr bekannt. Demnach sollen den Polizeibehörden in zahlreichen Städten und Kreisen im kommenden Jahr weniger neue Polizisten als bisher zugewiesen werden.
Hierzu sagt Michael Hübner Landtagsabgeordneter für Dorsten und Gladbeck:
„Die jetzt in der Öffentlichkeit bekannt gewordenen Zahlen stehen in einem
scharfen Gegensatz zu den vollmundigen Ankündigungen der Landesregierung, die Polizei und die innere Sicherheit zu stärken. Im Kreis Recklinghausen werden im Vergleich zum laufenden Jahr 11 Planstellen weniger vorhanden sein als im laufenden Jahr. Dies bedeutet eine Schwächung der inneren Sicherheit! Gerade dort, wo eine weitere Stärkung der Polizeipräsenz besonders notwendig ist - im Wach- und Streifendienst - kommt es zu Schrumpfungen. Nachdem die Landesregierung bereits beim Polizeigesetz aufgrund der offenkundigen Verfassungswidrigkeit einzelner Bestimmungen einen teilweisen Rückzieher vornehmen musste, fällt hier das nächste Versprechen der schwarz-gelben Koalition wie ein Kartenhaus in sich zusammen: Zu Lasten unseres Kreises und auch der Polizisten und Polizistinnen, die für unsere Sicherheit im Einsatz sind.“

04.07.2018 in Europa

Der Arbeitskreis Europa der NRWSPD bezieht klare Position im Asylstreit

 

Am Wochenende tagte der AK Europa der NRWSPD in Düsseldorf zur Diskussion über europapolitische Themen. Gute Zukunft für mehr als 500 Millionen Menschen in der Europäischen Union sichern – die Themen reichten u.a. von Arbeit und Industrie über Bildung und Wissenschaft zu Steuern und sozialem Zusammenhalt.
Vor dem Hintergrund der Meldungen vom Europäischen Rat sowie dem Streit zwischen CSU\CDU erklärt der Arbeitskreis darüber hinaus:

 

28.06.2018 in Schule und Bildung

Kita-Gebühren abschaffen - Bildungsgerechtigkeit herstellen

 

Während in der Nachbarkommune Marl der Stadtrat beschließen will, dass die Kita-Beiträge abgeschafft werden, steigen die Gebühren in Dorsten um drei Prozent. Dieses Beispiel zeigt mal wieder, wie in Dorsten Prioritäten gesetzt werden. „Reden wir doch darüber, was gut für die Menschen in Dorsten ist!", fordert die Stadtverbandsvorsitzende Jennifer Schug. „Es ist doch jedem klar, dass nur eine niedrigschwellige, frei und einfach zugängliche frühkindliche Bildung die Voraussetzung für eine chancengerechte Gesellschaft schaffen kann. Kita-Gebühren, die in erster Linie vom Wohnort abhängen, sind unsozial!"

 

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Termine

Alle Termine öffnen.

22.01.2019, 00:00 Uhr - 00:00 Uhr Vorstandssitzung OV Altstadt

Alle Termine

Counter

Besucher:3317684
Heute:22
Online:1

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

WebsoziInfo-News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von websozis.info