14.05.2019 in Bundespolitik von SPD Wulfen

Pressekonferenz der SPD zu aktuellen Themen am 13.05.19

 

Pressekonferenz der SPD am 13.05.19 mit Andrea Nahles (SPD, Parteivorsitzende) zu aktuellen Themen, u.a. zum Streit über das Atomabkommen mit dem Iran. Mit Einordnung von Volker Best (Politikwissenschaftler, Universität Bonn).

14.05.2019 in Allgemein von SPD Rhade

70 Jahre Grundgesetz

 
Carlo Schmidt, SPD, war einer der Grundgesetz -Väter. Eigenes Foto von Zeitung VORWÄRTS 05 2019

Ein guter Grund, hineinzusehen (Teil 1 - Präambel)

 

In welcher Verfassung befindet sich unser Land? Welche Grundsätze und Werte geben uns Orientierung? Fragen, mit der unsere Kanzlerin eine wichtige Broschüre der Bundesregierung zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes eröffnet. Wir werden aus dem GG in Abständen auszugsweise zitieren. Auf unsere demokratische Grundordnung dürfen wir sehr stolz sein. Sie muss aber auch täglich neu verteidigt werden. Also schätzen und schützen wir sie.

Präambel

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Textübernahme Präambel: www.bundestag.de

Vorbemerkung: Eigener Beitrag

13.05.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Eröffnung des Bürgerparks Maria-Lindenhof – Rhade war dabei

 
Das ist er - der Baum, der unseren Namen trägt

„Ein Baum der unseren Namen trägt“

 

Regen war angesagt, die Sonne hat geschienen. Ein gutes Omen für den zentralen Bürgerpark inmitten der Lippestadt. Das ehrenamtliche Team um den „Parkbürgermeister“ Johannes Kratz, hat nicht nur Glück mit dem Wetter gehabt, sondern auch mit einem attraktiven Programm für einen neuen Treffpunkt der gesamten Stadt geworben. Der erste Programmpunkt des Tages war der Einweihung der 18 Apfelbäume im vorderen Bereich des weitläufigen Parks zwischen Lippe und Kanal vorbehalten. 11 Stadtteile und 7 internationale Städtepartner haben so ein, im wahrsten Sinne des Wortes, wachsendes Symbol der Zusammengehörigkeit geschaffen. Die Idee, in Rhade geboren, hat ganz Dorsten elektrisiert. Und so war es selbstverständlich, dass Rhade per Rad zur Einweihung vor Ort war und so verdeutlicht hat, dass Rhade ein starkes Stück Dorsten ist. Johannes Kratz zeigte sich sehr zufrieden über die Delegationen aus allen Stadtteilen und einigen Partnerstädten. Passend, mit einem Schluck Apfelsaft oder Cidre stießen alle Anwesenden auf ein gutes Gelingen des Bürgerparks an. Der Bürgermeister nahm den gesponnenen Faden auf und dankte insbesondere auch den Organisatoren, die sich in Kürze zu einem Verein zusammenschließen werden. Die Rhader Radler haben sich überzeugt, dass ihr Baum RHADE bereits Blätter treibt und so dauerhaft unseren Stadtteil als Teil des Ganzen positioniert hat. So, wie umgekehrt der Baum DORSTEN am Schlehenweg wächst und gedeiht. Die Rhader Gruppe war zwar überschaubar, dafür aber bestens gelaunt und motiviert, unseren Stadtteil zu vertreten. Um die Symbolik nochmals zu bemühen, müssen künftig noch deutlicher als bisher, 44 Jahre nach Rhades Eingemeindung in die Lippestadt, beide Seiten weitere Wurzeln zum gemeinsamen gesunden Wachstum schlagen.

Dirk Hartwich

11. Mai 2019

 

12.05.2019 in Ortsverein von SPD Altendorf-Ulfkotte

Rosen zum Muttertag und für Europa im Einsatz

 

Traditionell hat der Ortsverein am Muttertag vor unserem Bäcker Kleinespel & Imping zum Muttertag Rosen verteilt. Natürlich durfte dabei aber kurz vor der Europawahl die Politik nicht zu kurz kommen. Mit vielen Bürgern des Dorfes konnte wir über die Erwartungen, Hoffnungen und Befürchtungen zur Europapolitik sprechen. Bei bestem Wetter konnten wir unsere Ziele vermitteln und so manch vergesslichem Mann mit einer Blume für die Frau aus der Patsche helfen. #EuropaistdieAntwort

12.05.2019 in Europa

SPD rockt Europa im Vinylcafé

 

Im ausverkauften Vinylcafé an der Zeche Leopold feierte die SPD mit den Bands "Dr. Rattle & Mr. Jive" und den "Fantabulous Blues Brothers" für ein buntes und freies Europa. Bis spät in die Nacht tanzte das begeisterte Publikum zu den Soul Hits des Kultfilms "Blues Brothers" und unser Kandidat für das Europaparlament Jens Bennarend war mitten drin. Er gab auch passend zur Musik das Motto des Abends vor: "Es geht darum die Seele Europas zu erhalten".

12.05.2019 in Ortsverein von SPD Rhade

Rhade: SPD-Mitglieder testen Wahl-O-Mat

 
Rhade wirbt für EUROPA

Spannende Versammlung über Europa

 

Was weiß ich eigentlich konkret über die unterschiedlichen Ziele der 41 Parteien, die am 26. Mai um unsere eine Stimme buhlen?  Überraschend bekamen die Teilnehmer des monatlichen Rhader SPD-Treffens die 38 Fragen vorgelegt, die die Bundeszentrale für politische Bildung ausgewählt hat, um den sogenannten Wahl-O-Mat „zu füttern“. Aus den Antworten wird dann abgeleitet, mit welcher Partei die Übereinstimmung am größten ist. Christoph Kopp, Vorsitzender, wurde als Testperson ausgewählt, um live die Fragen im Internet mit „stimme ich zu“, „stimme ich nicht zu“, oder mit „neutral“  zu beantworten. Alle anderen konnten dann ihre eigene Positionierung überprüfen. Es war letztlich keine Überraschung, dass Christoph Kopp mit der eigenen Partei eine Übereinstimmungsquote von 80%+ erzielte. Erstaunlich aber war, dass die Parteien, die allgemein links von der Mitte eingeordnet werden, nicht weit davon entfernt waren. In der überaus engagierten Folgediskussion wurde davon abgeleitet, dass eine ganz anders zusammengesetzte Koalitionsregierung, wenn rechnerisch möglich, einen Versuch wert gewesen wäre, um unser Land mit neuen Ideen noch zukunftsfähiger zu machen. „Unser oberstes Ziel muss sein, die auseinanderklaffende Schere zwischen arm und reich endlich zu schließen“, so eine Zusammenfassung der überaus engagierten Diskussion. Mit dem Aufruf, auf jeden Fall an der Europawahl teilzunehmen und nur Parteien zu berücksichtigen, die Pro-Europa in ihrem Programm festgeschrieben haben, endete eine selten spannende und interessante SPD-Versammlung vor Ort.

Siehe auch: https://www.wahl-o-mat.de/europawahl2019/main_app.php

11.05.2019 in Kommunalpolitik von SPD Rhade

Kurz und knapp

 

Ein Leserbrief an die Dorstener Zeitung

 

Vorbemerkung: Ein Leser aus Wulfen (Rainer Diebschlag) setzt sich kritisch mit der Ankündigung der CDU-Ratsfraktion auseinander, jetzt auch für Blühstreifen zum Schutz der Bienen und Insekten zu sein. Warum, so fragt er indirekt, haben sie das peinliche Schotterbeet am Windor-Gebäude, direkt neben dem Rathaus gelegen, nicht verhindert? Windor ist eine 100%-Tochter der Stadt.

Dirk Hartwich ergänzt die deutliche Stellungnahme um ein Zitat, das wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen:

Herausgeber: Stadt Dorsten

Titel: Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Dorsten

Seite: 117

Überschrift: Grundstücke entsiegeln / naturnahe Gärten und Innenhöfe schaffen

Kurzbeschreibung: „Vorgärten und Innenhöfe werden zunehmend versiegelt. Durch entsprechende Informationsveranstaltungen, z. B. in Zusammenarbeit mit Gartenbaubetrieben oder Gartencentern sollen die Grundstückseigentümer über die Bedeutung einer naturnahen Garten- und Innenhofgestaltung informiert und zu Entsiegelungsmaßnahmen motiviert werden. …“

Anmerkung: Das Integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Dorsten wurde 2014 einstimmig vom Rat der Stadt Dorsten verabschiedet. 36 Maßnahmen wurden dokumentiert, die im ersten Schritt verbindlich umgesetzt werden sollen. Darunter auch die genannte, die unter dem Kürzel SE 4 zu finden ist. SE seht für Stadtentwicklung und Verkehr.

11.05.2019 in Allgemein von SPD Rhade

Rhade ist ein starkes Stück Dorsten - Heute wollen wir es wieder zeigen

 

BÜRGERFORUM RHADE

EINLADUNG ZUR RADTOUR

 

EINWEIHUNG DES BAUMES DER UNSEREN NAMEN TRÄGT

 

WANN: SAMSTAG, 11. MAI, 13 UHR

TREFFPUNKT: KREUZUNG SCHLEHENWEG /

DILLENWEG AM BAUM DORSTEN

ZIEL: BÜRGERPARK MARIA LINDENHOF

(STADTKRONE) IN DORSTEN

Organisation: Team Bürgerforum Rhade

Dort soll der Apfelbaum, der unseren Namen RHADE trägt,

wachsen und blühen. Ein starkes Symbol der Verbundenheit

zwischen Rhade und Dorsten. Im Bürgerpark Maria Lindenhof,

den wir um 14 Uhr erreichen wollen, wartet ein interessantes

Programm auf alle Besucher aus den 11 Stadtteilen Dorstens.

Wir laden alle Rhader/Innen ein, mitzufahren!

 

Rhade ist ein starkes Stück Dorsten.

Das sollten wir unübersehbar zeigen.

 

Organisation: Team Bürgerforum Rhade

 

 

10.05.2019 in Kommunalpolitik von SPD Rhade

Dorsten - Nicht alles rosarot zeichnen

 

Bürger wehren sich

 

Leserbriefe in einer Zeitung sind häufig ein Indiz für entstehende oder wachsende Unzufriedenheit der Bürger. Das ist jetzt auch wieder in Dorsten zu beobachten. Leserbriefe bringen manchmal etwas kurz und knapp auf den Punkt, wofür eine Rathausverwaltung und ihr Bürgermeister, wenn überhaupt, viele Worte benötigen. Hier sind ausschließlich Leserbriefe gemeint, die neben dem beschriebenen Problem nicht nur das Eigeninteresse, sondern auch das Gemeinwohl berücksichtigen. Zwei Beispiele:

  • Die ungerechten Straßenausbaubeiträge müssen abgeschafft werden. Nicht ein Workshop, wie von der Verwaltung vorgesehen, ändert etwas an der Ungerechtigkeit, sondern eine klare Positionierung
  • Lokaler Klimaschutz und Schotterbeete schließen sich aus. Statt drum herum zu reden, muss vor der eigenen Haustür (Windor) gekehrt werden. Sprich: Schotter raus, Blühstreifen rein. 

In den letzten Monaten ist klar zu erkennen, dass die Bemühungen der Verwaltung, die Bürgerinnen und Bürger aktiv zu beteiligen, an ihre Grenzen kommen. Und zwar immer dann, wenn die Bürgermeinung sich einfach nicht mit der des Bürgermeisters und seiner Verwaltung decken lassen will. Und dann wird auch schon mal unmissverständlich gezeigt, wer am längeren Hebel sitzt. Und dann bekommt das gerne gezeichnete rosarote Bild dunkle Flecken.

Eigener Beitrag

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Termine

Alle Termine öffnen.

11.06.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Treffen des Ortsvereins mit Bürgern

Alle Termine

Counter

Besucher:3317684
Heute:166
Online:2

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

WebsoziInfo-News

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info