20.05.2019 in Veranstaltungen

Bürgerbündnis lädt ein zur Bürgerversammlung „LEG – wie geht es weiter?“

 

Die Nachricht, die LEG möchte sich von ihren Immobilien und Grundstücken in Wulfen trennen, hat viele Mieter und Anwohner im Stadtteil Wulfen erschüttert. Ein Bündnis aus Vertretern der Wulfen-Konferenz, des Mieterbeirats und Ratsleuten verschiedener Parteien aus Wulfen lädt zu einer Informationsveranstaltung mit Podiumsdiskussion ein. Die Bürgerversammlung (Info-Veranstaltung plus Podiumsdiskussion) findet am Freitag, 24. Mai 2019, 18 Uhr, im Forum der Gesamtschule Wulfen statt. Im Mittelpunkt des Abends steht die Frage, wie es nach der Ankündigung der LEG, sich von allen Immobilien und Grundstücken in Wulfen zu trennen, weitergehen kann. Unter anderen wird ein Vertreter der Stadt Dorsten auf dem Podium mitdiskutieren und Fragen beantworten.


Alle Bürgerinnen und Bürger – auch diejenigen, die keine Mieter bei der LEG sind – sind herzlich eingeladen.

08.05.2019 in Veranstaltungen von SPD Rhade

Starke Frauen – Gestern und heute

 

Dorstener SPD erinnert an erkämpftes Frauenwahlrecht vor 100 Jahren

 

Der erste Eindruck beim Betreten des Gemeinschaftshauses am Sonntagnachmittag ließ die Vorfreude auf das Kommende sprunghaft wachsen. Die Akteure der Veranstaltung begrüßten die 100 Besucher, bekleidet in der Mode um 1919, um sie so in die Geschichte des Kampfes um Gleichberechtigung mit eintauchen zu lassen. Obwohl das hartnäckige Ringen der Frauen deutlich länger als 100 Jahre andauerte, konnte der entscheidende Sieg erst 1919 errungen werden. Erstmals konnten alle Bürgerinnen, über 20 Jahre alt, an der Wahl zur Nationalversammlung teilnehmen. Aktiv und passiv. Grund für die Dorstener SPD mit ihrer Vorsitzenden Jennifer Schug an das revolutionäre Ereignis in besonderer Form zu erinnern. Und es waren Frauen an diesem Tag, die nachhaltig in ihren beeindruckenden Wortbeiträgen aufzeigten, dass das Gerede vom schwachen Geschlecht zu keinem Zeitpunkt gerechtfertigt war.

Ulrike Westkamp, seit 2004 Bürgermeisterin in Wesel, ließ die Geschichte Revue passieren und erinnerte an die starken sozialdemokratischen Frauen der damaligen Zeit, die ihre zugewiesen Rolle, nur als Mutter und Hausfrau wahrgenommen zu werden, endlich abstreifen wollten, um mitzubestimmen. Ein wahrlich revolutionärer Akt. In einer kurzen Schauspielsequenz wurde aber deutlich, dass der Mann und alleiniger Geldverdiener zu dieser Zeit, daraus seine Vorrangstellung autoritär ableitete.

Es war Edelgard Moers, unter anderem Vorsitzende des Heimatvereins der Herrlichkeit Lembeck und der Stadt Dorsten, die danach nicht nur an die starken Dorstener Frauen der damaligen Zeit erinnerte, sondern beeindruckend aufzeigte, dass es sie bis heute gibt. In der Politik, im Beruf, in der Familie. Aber, so ihre Analyse, das vor 100 Jahren errungene Wahlrecht ist noch nicht gleichbedeutend mit gelebter Gleichberechtigung verbunden. Wenn  nur 18 Prozent der Dorstener Ratsmitglieder Frauen sind, dann ist das ein eigentlich nicht zu verstehendes Missverhältnis.

Mit einer weiteren Schauspieleinlage wurde das eben Gehörte nachhaltig bestätigt. Gleiche Rechte bedeuten auch gleiche Pflichten. Den im Publikum sitzenden Männern, darunter auch einige der Dorstener Parteien, werden die Ohren geklingelt haben.

Beate Pliete war aus Haltern gekommen, um vorzutragen, dass der Kampf um die Gleichberechtigung und Gleichstellung der Frau noch lange nicht abgeschlossen ist. Selbst Fraktionsvorsitzende der Halterner SPD, verstand sie es hervorragend, den Bogen der Geschichte bis in die Echtzeit zu spannen. Gleiche Arbeit, gleicher Lohn? 50% Bevölkerungsanteil aber nur wenige Führungspositionen in der Wirtschaft? „Es gibt noch viel zu tun, packen wir es an“, so ist ihr deutlicher Appell zu interpretieren.

Jennifer Schug zeigte sich abschließend zufrieden, dass es mit der Veranstaltung gelungen ist, die Geschichte der Frauenbewegung in Worten und Schauspiel zu verdeutlichen. Aber, so ihr Fazit, es ist kein abgeschlossenes Kapitel. Die am 26.Mai bevorstehende Europawahl  muss genutzt werden, um dem stärker gewordenen Nationalismus etwas entgegenzusetzen und insbesondere die Ewiggestrigen, die auch heute noch gegen die Gleichberechtigung agieren, in ihre Schranken zu verweisen. Eine gelungene Veranstaltung der Dorstener SPD in einem besonderen Format.

04.05.2019 in Veranstaltungen von SPD Rhade

Morgen: Gleiche Rechte, gleiche Pflichten - eine Informationsveranstaltung zum Jubiläum 100 Jahre Frauenwahlrecht

 
Plakat von 1919 - Übernommen von www.spd-dorsten.de

SPD Dorsten erinnert mit Schauspiel an die Reform, die damals einer Revolution gleich kam

Vor 100 Jahren durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal in der Geschichte an einer demokratischen Wahl teilnehmen. Es war ein Meilenstein auf dem Weg zur Gleichberechtigung der Frauen. Inzwischen engagieren sich Frauen auf allen politischen Ebenen. Doch nach wie vor bleibt die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ein drängendes Thema. Wir möchten an die Anfänge des Frauenwahlrechts erinnern. Dazu dient der heutige Informationsabend ganz besonders. Prominente Frauen aus Politik und dem Dorstener Stadtleben berichten in Kurzvorträgen von der Zeit um 1919, der Frauenbewegung und den ersten Wahlen in Deutschland, an denen Frauen wählen und gewählt werden durften. Im Anschluss an die Kurzvorträge werden Laienschauspieler/innen kurze Theatersequenzen vorführen. Dadurch sollen die Zuschauer einen besseren Eindruck von den Lebenslagen der Frauen in Deutschland um 1919 bekommen.

Die Veranstaltung findet am morgigen Sonntag, 5. Mai 2019, 17.30 Uhr (Einlass 17.00 Uhr), im Gemeinschaftshaus Wulfen, Wulfener Markt 5, 46286 Dorsten statt.

26.04.2019 in Veranstaltungen von SPD Rhade

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland – Eine Dorstener Erinnerung

 

Wer hat’s gemacht? – Sozialdemokraten!

Vor 100 Jahren durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal in der Geschichte an einer demokratischen Wahl teilnehmen. Es war ein Meilenstein auf dem Weg zur Gleichberechtigung der Frauen. Inzwischen engagieren sich Frauen auf allen politischen Ebenen. Doch nach wie vor bleibt die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ein drängendes Thema.

Wir möchten an die Anfänge des Frauenwahlrechts erinnern. Dazu organisieren wir einen ganz besonderen Informationsabend: Prominente Frauen aus Politik und dem Dorstener Stadtleben berichten in Kurzvorträgen von der Zeit um 1919, der Frauenbewegung und den ersten Wahlen in Deutschland, an denen Frauen wählen und gewählt werden durften.

Im Anschluss an die Kurzvorträge werden Laienschauspieler/innen kurze Theatersequenzen vorführen. Dadurch sollen die Zuschauer einen besseren Eindruck von den Lebenslagen der Frauen in Deutschland um 1919 bekommen.

Die Veranstaltung der Dorstener SPD findet statt am

Sonntag, 5. Mai 2019, 17.30 Uhr (Einlass 17.00 Uhr),
Gemeinschaftshaus Wulfen, Wulfener Markt 5, 46286 Dorsten

www.spd-dorsten.de

 

19.04.2019 in Veranstaltungen

„Gleiche Rechte, gleiche Pflichten“ – SPD Dorsten erinnert mit Schauspiel an 100 Jahre Frauenwahlrecht

 

Vor 100 Jahren durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal in der Geschichte an einer demokratischen Wahl teilnehmen. Mit prominenten Gästen aus Politik und dem Dorstener Stadtleben erinnern die Dorstener Sozialdemokraten am 5. Mai an diesen besonderen Meilenstein der Gleichberechtigung der Frauen. Eine lebhafte Mischung aus Kurzvorträgen und schauspielerischen Akten im Varieté Flair sollen die Gäste in die damalige Zeit zurückversetzen.

Die Veranstaltung findet am 5. Mai, 17.30 Uhr, im Gemeinschaftshaus Wulfen statt. Der Einlass ist kostenlos und beginnt um 17.00 Uhr. Interessierte – ob jung, ob alt – sind herzlich willkommen.

05.03.2019 in Veranstaltungen von SPD Rhade

Einladung zur Ortsvereinsversammlung

 

Rhade, 28.02.2019

 

Einladung zur Ortsvereinsversammlung

Termin: Donnerstag, 07. März 2019, um 18:30 Uhr, im Gasthaus Pierick

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

zur o.a. Ortsvereinsversammlung möchten wir herzlich einladen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Vorsitzenden
  3. Berichte der Mandatsträger
  4. Vorbereitung der Feier „50 Jahre SPD Rhade“
  5. Beschluss über 2 Anträge von Dirk Hartwich
  6. Terminabsprachen
  7. Verschiedenes (Garage aufräumen, usw.)

Die Ortsvereinsversammlung ist, wie bereits in der Vergangenheit auch, öffentlich. Es wäre schön, wenn nicht nur viele Genossinnen und Genossen teilnehmen, sondern auch deren Verwandte, Freunde und Bekannte.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Kopp

02.03.2019 in Veranstaltungen von SPD Rhade

Die SPD-Bundestagsfraktion kommt nach Dorsten - zumindest eine kleine Abordnung.

 

Betreff: Veranstaltungshinweis ! 27. März Fraktion vor Ort !

Am Mittwoch, den 27.3.19 findet eine Fraktion-vor-Ort mit dem Titel "Arbeit wertschätzen - Jobchancen schaffen" statt.

Michael Gerdes, MdB, Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales ist der Gastgeber.

Gäste:

Kerstin Tack, MdB, Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales

Mark Rosendahl, Arbeit und Strukturwandel in der Emscher-Lippe-Region, DGB-Regionsgeschäftsführer

Josef Hadick, Geschäftsführer, Wirtschaftsförderung in Dorsten GmbH

Michael Groß, MbB, Schlusswort

Tagungsort

Ev. Gemeindezentrum, Großer Saal

Südwall 5

46282 Dorsten

Einlass ab 17.15 Uhr

Rückantwort nur bei Teilnahme

Um Antwort bis zum 25.03.2019 wird gebeten.

Büro Michael Gerdes:

Petra Wernicke/ Cornelia Schäfer

Telefon: (030) 227-73663

Telefax: (030) 227-76493

E-Mail: michael.gerdes@bundestag.de

Die Veranstaltung ist öffentlich und richtet sich gleichermaßen an SPD-Mitglieder und interessierte Bürger aus allen drei Wahlkreisstädten.

Bitte merkt euch den Termin und werbt für die Teilnahme!

15.02.2019 in Veranstaltungen

Dorstener Bürgern sind sich einig: „Straßenausbaubeiträge müssen abgeschafft werden!“

 

Um Straßenbaubeiträge ist seit einigen Monaten eine heftige Debatte entbrannt. Petitionen, die eine Abschaffung der Gebühren fordern, über die Anwohner an den Kosten für den Ausbau kommunaler Straßen beteiligt werden, haben in NRW bereits viele tausend Unterstützer gefunden. Auch die gut 80 Dorstener, die der Einladung der SPD Dorsten zu einer Bürgerversammlung ins Café Deluxe in Hervest gefolgt sind, waren sich einig: Dass einzelne Anlieger teilweise enorme Summen für Straßenausbaubeiträge zahlen müssen, wollen sich viele nicht mehr gefallen lassen. Ein betroffener Dorstener wird noch deutlicher: „Diese ungeheuerliche Ungerechtigkeit muss abgeschafft werden!“
 

04.02.2019 in Veranstaltungen

Reden Wir! ...mal über Anliegerbeiträge

 

In den letzten Wochen schlagen die Wellen hoch beim Thema Straßenbaubeiträge. Die Menschen sind empört und wollen es nicht länger hinnehmen, wenn ihnen die Kostenbescheide ins Haus flattern. Denn die Belastungen, die den Anliegern zugemutet werden, bedeuten teilweise eine Gefährdung ihrer wirtschaftlichen Existenz.
 

Ist es nicht geboten, die Straßenbaubeiträge endlich abzuschaffen? Sind diese Belastungen unverhältnismäßig und unfair? Das bestehende Gesetz führt zu unterschiedlichen Kostenbeiträgen der Bürger in den einzelnen Kommunen. Besitzer von Eckgrundstücken trifft es teilweise doppelt, wenn sie zweimal an der Sanierung von Straßen und Wegen beteiligt werden.
 

05.01.2019 in Veranstaltungen von SPD Rhade

Heute und morgen: Neujahrskonzert – Das Rhader Ereignis

 

Das Wochenende ist gerettet …

 

So wie in den vergangenen Jahren wird die Rhader Turnhalle zum Jahresanfang wieder zum Konzertsaal für die 2 Orchester der Rhader Schützenkapelle. Mit flotten Weisen wird das begeisterungsfähige Rhader Publikum sicherlich zu Beifallsstürmen hingerissen. Umgekehrt lassen sich die Musiker so zur Höchstleistung animieren. Mehr geht an guter Laune nicht. Am Samstag und Sonntag, jeweils um 17 Uhr, ist es soweit. Karten gibt es im Vorverkauf. Sollte es noch Restkarten geben, werden sie sicherlich an der „Abendkasse“ angeboten. Die Rhader Sozialdemokraten wünschen den Musikern und Veranstaltern ein erfolgreiches Neujahrskonzert.

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
stadtverband@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Ratsfraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Termine

Alle Termine öffnen.

18.06.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Altstadt

09.07.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Treffen des Ortsvereins mit Bürgern
Alternative beachten. Dazu wird gesondert eingeladen

09.07.2019, 19:00 Uhr - 00:00 Uhr Treffen des Ortsvereins mit Bürgern
alternativ Fahrradtour. besondere Einladung berücksichtigen

Alle Termine

Counter

Besucher:3317684
Heute:32
Online:4

SPD Stadtverband

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
Tel.: 02362 / 98140
Fax: 02362 / 98141
E-Mail: stadtverband@spd-dorsten.de

Öffnungszeiten SPD-Bürgerbüro
Montag bis Freitag:
9:00 - 12:00 Uhr

SPD Ratsfraktion

Halterner Straße 28
46284 Dorsten
fraktion@spd-dorsten.de

WebsoziInfo-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von websozis.info